Beratung & Prävention

Ob im Unternehmen, der öffentlichen Verwaltung oder im privaten Bereich – eine zentrale Rolle in der Cybersicherheit spielt der souveräne Umgang der Anwenderinnen und Anwender mit Cyberattacken. Die meisten Cybersicherheitsvorfälle gehen auf Phishing oder Malware zurück. Verdächtige E-Mails und Dateianhänge sind längst nicht mehr so einfach zu erkennen.

Täglich öffnen, lesen und beantworten wir zahlreiche E-Mails. Die Kommunikation ist schneller geworden. Doch Stress macht unaufmerksam und Kriminelle nutzen gezielt stressige Zeiten, wie beispielsweise vor Weihnachten, um Schadsoftware in Umlauf zu bringen. E-Mails gehören zu den meist genutzten Angriffsmitteln: mit Phishing-Mails werden Login- und Nutzerdaten abgefangen, Schadsoftware wird über Dateianhänge eines vertrauten Geschäftspartners eingeschleust und Ransomware verschlüsselt sämtliche Geschäftsdaten und sorgt nicht selten für tagelange Ausfälle, bis das System neu aufgesetzt wurde. Vor diesen Bedrohungsszenarien schützt vor allem aktuelles Wissen über das Vorgehen von Cyberkriminellen.

Wir bieten Ihnen kostenfreie Beratungsveranstaltungen zu folgenden Themen an:

  • Phishing
  • Identitätsdiebstahl
  • Ausspähen von Dateien
  • Schadsoftware
  • Ransomware
  • Viren, Würmer und Trojaner
  • Sonstige Phänomene rund um das Tatmittel Internet

Sie vermissen ein Thema? Gerne erarbeiten wir in Abstimmung mit Ihnen eine auf ihre Einrichtung zugeschnittene Beratungsveranstaltung.

Das Beratungsangebot richtet sich an Einrichtungen der Landesverwaltung, Kommunen und kommunale Eigenbetriebe sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Die Beratung von Hessen3C ist immer produktneutral und ergebnisoffen.