Kommunaldatenbank

Informationen für Finanzsoftwareanbieter

Der von den Kommunen im Rahmen der Haushaltsaufstellung zu erstellende und dem Haushaltsplan beizufügende Finanzstatusbericht enthält zu großen Teilen Daten aus der von den Kommunen genutzten Finanzsoftware.

Die Kommunen sollen mit möglichst wenig Aufwand die für den FSB erforderlichen Daten aus den verschiedenen Finanzsystemen über eine Schnittstelle in die Kommunaldatenbank übertragen können, um sie dort für die Erstellung des Finanzstatusberichts zu nutzen.

Nachfolgend sollen allen in hessischen Kommunen vertretenen Anbietern von Finanzsoftware die Informationen zur Verfügung gestellt werden, die für die Vorbereitung einer Importdatei erforderlich sind.

Ziel ist es, dass Kommunen den Freigabeprozess für den Haushalt 2022 mit den in der Kommunaldatenbank erstellten Finanzstatusberichten anstoßen können, d. h. die Anbindung der Kommunen an die Datenbank soll bis Herbst 2021 erfolgen und die technisch unterstützte Erstellung der FSB mit den erforderlichen Finanzdaten dann starten.

Schließen