Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Spezielle Verbände
Spezielle Verbände

"Höhere" Kommunalverbände (gesetzlich angeordnete Kommunalverbände)

Für bestimmte kommunale Tätigkeitsfelder, die über die Verwaltungskraft und den Interessenbereich einzelner Gemeinden und Kreise hinausgehen, hat der Landesgesetzgeber kommunale Gebietskörperschaften zu größeren kommunalen Einheiten oberhalb der Kreis­ebene durch Spezialgesetz zusammengeschlossen.

Weiterlesen
Themen
Staendehaus Kassel
Landeswohlfahrtsverband Hessen
Mit dem Gesetz (über die Mittelstufe der Verwaltung und den Landeswohlfahrtsverband Hessen) vom 7. Mai 1953 wurde als überörtlicher Aufgabenträger für den Sozial- und Wohlfahrtsbereich der Landeswohlfahrtsverband Hessen gegründet. Ihm gehören alle hessischen Kreise und kreisfreien Städte als Mitglieder an.
Regionalverband FrankfurtRheinMain
Regionalverband FrankfurtRheinMain
Der bisherige Planungsverband Ballungsraum Frankfurt/RheinMain führt seit 1. April 2011 den Namen „Regionalverband FrankfurtRheinMain“.
Zweckverband Raum Kassel
Zweckverband Raum Kassel
Ausgehend von § 15 des Gesetzes zur Neugliederung der Landkreise Hofgeismar, Kassel und Wolfhagen vom 11. Juli 1972 wurde der Zweckverband Raum Kassel gebildet:
Gesetz über die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main
Kommunale Versorgungskassen
Die Beamtenversorgungskasse Kurhessen-Waldeck, die Kommunalbeamten-Versorgungskasse Nassau und die Versorgungskasse für die Beamten der Gemeinden und Gemeindeverbände in Darmstadt sind Körperschaften des öffentlichen Rechts; die Rechtsverhältnisse sind durch Satzungsrecht geregelt.
Kommunale Gebietsrechenzentren
Im Datenverarbeitungsverbundgesetz (DV-VerbundG) sind die rechtlichen Grundlagen für die kommunalen Gebietsrechenzentren in Hessen geregelt.