Besondere kommunale Körperschaften

Kommunale Versorgungskassen

Die Beamtenversorgungskasse Kurhessen-Waldeck, die Kommunalbeamten-Versorgungskasse Nassau und die Versorgungskasse für die Beamten der Gemeinden und Gemeindeverbände in Darmstadt sind Körperschaften des öffentlichen Rechts; die Rechtsverhältnisse sind durch Satzungsrecht geregelt.

Die Versorgungskassen haben die Aufgabe, die Versorgungslasten ihrer Mitglieder - insbesondere der Kommunen - auszugleichen. Daneben bieten die Versorgungskassen ihren Mitgliedern als sonstige Leistung die Gehaltsabrechnung und die Bearbeitung von Beihilfefällen an. Zudem betreiben die Versorgungskassen als Sondervermögen die jeweiligen Zusatzversorgungskassen, deren Aufgaben darin liegen, die Zusatzversorgung der kommunalen Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes zu gewährleisten. Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung stehen diese Kassen den Beschäftigten auch für eine freiwillige Versicherung (Riester-Rente) offen. Neben den drei genannten Zusatzversorgungskassen gibt es die Zusatzversorgungskasse der Stadt Frankfurt am Main als Einrichtung der Stadt.

Schließen