Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Dr.-Horst-Schmidt-Stipendien über 10.000 Euro an fünf junge Sportler verliehen
Ehrenamt im Sport

Dr.-Horst-Schmidt-Stipendien über 10.000 Euro an fünf junge Sportler verliehen

Thema: 
Sport
15.05.2018Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Sportminister Peter Beuth: „Mit hohem Einsatz herausragend engagiert“

dr._horst-schmidt-jugendsport-stipendium_96.jpg

Dr. Horst-Schmidt Jugendsport-Stipendium
Das Bild zeigt (vlnr): Juliane Kuhlmann (Sportjugend Hessen) sowie die Preisträger 2018 Lukas Wintershoff, Marie Podien, Dorian Massmig, Irina Laun, Luis Engelhardt gemeinsam mit Sportminister Peter Beuth. Foto: HMDIS
© HMdIS

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat in Wiesbaden das Dr. Horst Schmidt-Jugendsport-Stipendium an fünf Sportler aus Frankfurt, Bischofsheim, Neu-Isenburg, Bad Nauheim und Oestrich-Winkel verliehen. Die Stipendien sind mit je 2.000 Euro dotiert und gehen an junge Ehrenamtliche, die noch im Studium oder in der Ausbildung sind und sich in ihren Sportvereinen für andere einsetzen.

„Mit unserer Sportpolitik wollen wir auch das Ehrenamt im Sport stärken. Das Dr. Horst Schmidt-Stipendium ist deshalb ein Meilenstein in der Anerkennungskultur unseres Landes. Mit ihm fördern wir ehrenamtliches Engagement junger Frauen und Männer, die sich im Sportbereich mit tollen Ideen und großem Einsatz herausragend engagieren. Unsere Stipendiaten übernehmen als Übungsleiter und Trainer Verantwortung für den Nachwuchs und begleiten sie oft über viele Jahre in den Vereinen. Dabei vermitteln sie noch viel mehr als Fitness und sportliche Fertigkeiten: Sie tragen dafür Sorge, dass junge Menschen von Kindesbeinen an die Werte von Fairness, Teamgeist und sozialem Miteinander mit auf den Weg bekommen“, so Peter Beuth.

Das Dr.-Horst-Schmidt-Stipendium erinnert an den ehemaligen Hessischen Sozialminister Dr. Horst Schmidt, der von 1969 bis zu seinem tragischen Unfalltod im Oktober 1976 dem hessischen Kabinett angehörte. Das Förderprogramm hat einen festen Platz in der Sportförderpolitik der Hessischen Landesregierung und ist Teil einer Anerkennungskultur für ehrenamtlich aktive junge Frauen und Männer.

Die Stipendiaten 2018

Luis Engelhardt, Frankfurt

Der 27-jährige Luis Engelhardt studiert am Institut für Sportwissenschaften in Frankfurt mit dem Schwerpunkt Sportpädagogik. In seiner Freizeit engagiert er sich als Kinder- und Jugendtrainer sowie als Mitglied des Jugendleiterteams beim TuS Makkabi Frankfurt e.V. Er ist Mitgründer des Frankfurter Fußballvereins FC Gudesding, in dem er mittlerweile als Ansprechpartner in vielfältigen Funktionen aktiv ist. Sein Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus ist beispielgebend.

Irina Laun, Bischofsheim

Die 21-jährige Irina Laun aus Bischofsheim ist staatlich geprüfte Sozialassistentin und derzeit in Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. 2015/2016 absolvierte sie im Turnverein Waldstraße und im Katholischen Kindergarten St. Kilian ein Freiwilliges Soziales Jahr. Im Kanu Verein Ginsheim-Gustavsburg e.V. ist sie mit hohem Einsatz als Übungsleiterin aktiv (DOSB ÜL C-Lizenz). Daneben engagiert sie sich als Jugenddelegierte und Gründungsmitglied der Hessischen Kanu-Jugend für den Sport. Über ihren Sportkreis absolvierte sie eine Fortbildung „Sport und Flüchtlinge“.

Marie Podien, Neu-Isenburg

Die 24-jährige Marie Podien aus Neu-Isenburg studiert Förderschullehramt an der Universität Frankfurt. Im Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (HBRS) engagiert sie sich in vielen Positionen, unter anderem im Jugendausschuss sowie Vorstand. Als Übungsleiterin ist sie zusätzlich im Verein Miteinander Sport für alle Langen e.V. aktiv.

Lukas Wintershoff, Bad Nauheim

Ski und Leichtathletik gehören zu den großen Leidenschaften von Lukas Wintershoff. Als Mitglied im Jugendausschuss des Hessischen Skiverbandes, Skilehrer an der Vereinsskischule Skiclub Taunus e.V. (DSV Instructor Alpin) und Fahrtenleiter bei Jugendskifreizeiten engagiert er sich für seine Mitmenschen. Im Leichtathletik-Sport-Club Bad Nauheim e.V. ist er Jugendsprecher. Beim Deutschen Turnerbund absolvierte er seinen Bundesfreiwilligendienst.  Zurzeit ist Lukas Wintershoff in Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement beim Deutschen Fußballbund in Frankfurt.

Dorian Massmig, Oestrich-Winkel

Vereins- und Verbandsarbeit sind die Steckenpferde von Dorian Massmig aus Oestrich-Winkel. Bei der Wassersportgemeinschaft (WSG) Oestrich e.V. ist er Jugendsprecher und im Vereinsvorstand. Im Sportkreis Rheingau-Taunus e.V. fungiert er als Jugendwart und ist innerhalb des Verbandes in verschiedenen Ausschüssen aktiv. Derzeit studiert Dorian Massmig an der Technischen Hochschule Bingen Wirtschaftsingenieurwesen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen