Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen „Ein lang gehegter Wunsch geht endlich in Erfüllung.“
Neue Sportanlage

„Ein lang gehegter Wunsch geht endlich in Erfüllung.“

Thema: 
Sport
30.11.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Land Hessen unterstützt Bau der neuen Sportanlage des TSV Lämmerspiel

fussball_fotolia_32083808_xl.jpg

Fußball auf Kunstrasen
© contrastwerkstatt / Fotolia

Sportminister Peter Beuth hat den TSV Lämmerspiel 1885 e.V. besucht und dem Verein einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 200.000 Euro aus dem Programm „Vereinseigener Sportstättenbau“ überreicht. Die Landesförderung dient dem Bau von zwei Kunstrasenfeldern (mit Quarzsand) sowie der Sanierung eines Naturrasenplatzes.

Zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen

„Eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik ist die bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen für die Vereine. Durch die Landesförderung erhalten die Jugend- und Seniorenfußballer des TSV Lämmerspiel insgesamt drei neue Spielflächen, die den Sportstandort deutlich aufwerten und die Spiel- und Trainingsbedingungen deutlich verbessern werden. Mit der Zuwendung in Höhe von 200.000 Euro leistet das Land einen ordentlichen Beitrag, so dass der lang gehegte Wunsch für den Verein und seine rund 720 Mitglieder endlich in Erfüllung gehen kann. Ich wünsche dem TSV Lämmerspiel bei den anstehenden Baumaßnahmen viel Erfolg sowie gutes und rasches Gelingen“, so Sportminister Peter Beuth bei der Übergabe.

Beim Turn- und Sportverein Lämmerspiel 1885 e.V. sind im Seniorenbereich der Fußballabteilung derzeit vier Mannschaften aktiv. Im Jugendbereich gibt es 16 Teams. Aufgrund der zahlreichen Fußballerinnen und Fußballer ist die derzeitige Anlage, bestehend aus einem Rasen- und einem Hartplatz, oft überlastet und einzelne Mannschaften müssen auf Sportanlagen in anderen Ortsteilen ausweichen. Mit dem Umbau der Sportanlage am Offenbacher Weg soll nunmehr Abhilfe geschaffen werden. Für den in die Jahre gekommenen alten Rasenplatz bekommen die TSV-Fußballer zwei Kunstrasen- und einen sanierten Rasenplatz. Eine Laufbahn, die aktuell den Rasenplatz umringt, entfällt ersatzlos. Dadurch können zwei Spielfelder, eines aus Natur- und eines aus Kunstrasen (mit Quarzsand), nebeneinander um 90 Grad versetzt auf den derzeitigen Rasenplatz gebaut werden.

Positives Sporterlebnis

„Die mehr als 300 Fußballerinnen und Fußballer des TSV Lämmerspiel können sich dank der zukunftsweisenden und mutigen Entscheidung der Vereinsführung auf eine moderne Sportanlage freuen, die das Vereinsleben beflügeln wird. Maßnahmen wie diese tragen nicht nur zu einem positiven Sporterlebnis bei, sondern erleichtern letztlich auch das ehrenamtliche Engagement innerhalb eines Vereins, der ein wesentlicher Faktor für das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort ist. Das Geld des Landes ist hier sehr gut angelegt“, so Innenminister Peter Beuth.

Ein wichtiges Ziel der hessischen Sportförderung ist es, für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Dies setzt ein ausreichendes und vielfältiges Angebot an Sportstätten voraus. Vor diesem Hintergrund gewährt die Hessische Landesregierung Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, Zuwendungen für besonders kostenintensive Maßnahmen. Nachdem die hessische Landesregierung in den vergangenen Jahren ihre Mittel für den Sport kontinuierlich erhöht hat, steigen die Zuwendungen im kommenden Jahr von 56 Millionen Euro auf mehr als 59 Millionen Euro erneut deutlich an. Für das Förderprogramm „Vereinseigener Sportstättenbau“ steht dabei jährlich ein Bewilligungsvolumen von rund 1,9 Millionen Euro zur Verfügung.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen