SWIM

Fassade erstrahlt wieder in neuem Glanz

Thema: 
Sport
30.11.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Sportminister Beuth übergibt mehr als 670.000 Euro für Hallenbad Gelnhausen.

kutsche_schwimmerin2.jpg

Eine Schwimmerin im Becken
© HMdIS

Sportminister Peter Beuth hat das Hallenbad Gelnhausen besucht und dem „Zweckverband Hallenschwimmbad Mittleres Kinzigtal“ einen Förderbescheid in Höhe von 670.000 Euro übergeben. Mit der Förderung aus dem SWIM-Programm, mit dem die Landesregierung von 2019 bis 2023 für insgesamt 50 Millionen Euro die Modernisierung der Frei- und Hallenbäder in den Städten und Gemeinden des Landes unterstützt, wird die bereits durchgeführte Sanierung des Hallendachs sowie die Erneuerung der Glasfassade des Schwimmbads unterstützt.

Hessens Hallen- und Freibäder fit für die Zukunft

„Mit dem SWIM-Programm machen wir Hessens Hallen- und Freibäder fit für die Zukunft. Hier in Gelnhausen waren Dach und Fassade des Hallenschwimmbads in die Jahre gekommen. Mit der Zuwendung aus dem SWIM-Programm unterstützen wir die wichtige Maßnahme und das Dach und die Fassade können wieder in neuem Glanz erstrahlen. Das Bad in Gelnhausen wird jährlich von über 80.000 Besuchern genutzt. Schwimm-, Tauch- und ein Triathlonverein, die DLRG, gewerbliche Schwimmschulen sowie viele Schülerinnen und Schüler sind hier regelmäßig Gast. Ihnen allen sowie den vielen privaten Besuchern des Hallenbads wünsche ich weiterhin viel Freude beim Schwimmen und Baden“, sagte Sportminister Peter Beuth.

Das behindertengerechte Hallenbad in Gelnhausen besteht aus einem Schwimmbecken mit sechs Bahnen, einem Springerbecken, einem Nichtschwimmerbecken, einem großen Kinderplanschbecken sowie einem Saunabereich mit Saunagarten. Aufgrund von Schäden am Hallendach sowie an der Glasfassade war die Sanierung notwendig geworden. Das Hallenbad gehört dem „Zweckverband Hallenschwimmbad Mittleres Kinzigtal“, dem die Kommunen Gelnhausen, Gründau und Linsengericht angehören.

„Jede Investition in den Erhalt von Schwimmbädern ist eine Investition in die Schwimmfähigkeit unserer Gesellschaft. Das Hallenbad des Zweckverbandes Mittleres Kinzigtal ist trotz seines Alters absolut funktional und modern. Dass dem so ist, ist auch dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport zu verdanken, das nun schon zum zweiten Mal ein Schwimmbad-Investitionsprogramm aufgelegt hat. Das Hallenbad in Gelnhausen hat bereits von HAI profitiert und es profitiert nun von SWIM. Somit wird ermöglicht, dass Schulkinder schwimmen lernen, Erwachsene ihre Gesundheit erhalten und ambitionierte Sportler eine leistungssportliche Karriere einschlagen können. Dafür bin ich sowohl als Präsident des Landessportbundes Hessen als auch als Vorsitzender des Schwimmvereins 1924 Gelnhausen sehr dankbar“, so Dr. Rolf Müller.

Mit HAI wurden bereits 105 Hallenbäder saniert

Die Landesregierung hat in den Jahren 2007 bis 2012 im Rahmen des Hallenbad-Investitionsprogramms (HAI) bereits insgesamt 105 Hallenbäder mit Landesmitteln in Höhe von insgesamt rund 45 Millionen Euro bezuschusst. Mit SWIM will das Land die Schwimmbadinfrastruktur erhalten und weiter unterstützen. Hessische Landkreise, Städte, Gemeinden und deren öffentlich-rechtliche Unternehmen sowie Zweckverbände können sich für das Förderprogramm bewerben. Darüber hinaus sind auch gemeinnützige Sportverbände und -vereine sowie Fördervereine und andere gemeinnützige Institutionen antragsberechtigt. Förderziel ist, zukunftsfähige und wirtschaftlich sinnvolle Sportstätten zu fördern. Zur zielgerichteten Strukturierung der Fördermaßnahmen wird von den Landkreisen und kreisfreien Städten eine Prioritätenliste erstellt.

Die Hessische Landesregierung investiert in diesem Jahr insgesamt fast 56 Millionen Euro für die Sportförderung. Davon fließen knapp 20 Millionen Euro in den reinen Sportstättenbau und in die Sanierung. Mindestens zehn Millionen Euro stehen für SWIM bereit.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen