SWIM-Förderprogramm

Freibad in Rosbach v.d. Höhe erhält eine Million Euro

Thema: 
Sport
23.03.2021Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Sportminister Peter Beuth: „Lang gehegter Wunsch geht jetzt in Erfüllung.“

fotolia_90662700_s.jpg

Kind unter Wasser
© Girasole75 / Fotolia.com

Die Modernisierung des Freibads Rodheim in der Stadt Rosbach v.d. Höhe wird von der Hessischen Landesregierung mit einer Millionen Euro gefördert. Die Mittel stammen aus dem SWIM-Förderprogramm, mit dem die Hessische Landesregierung von 2019 bis 2023 die Modernisierung hessischer Frei- und Hallenbäder unterstützt.

„Die Landesregierung baut zwar keine eigenen Schwimmbäder, aber mit SWIM erleichtern wir den Kommunen und Vereinen, sich für Maßnahmen zu entscheiden und so auch kleinere Schwimmbäder wie in Rosbach zu modernisieren und für die Bürgerinnen und Bürger zu erhalten. Das geschichtsträchtige Freibad in Rosbach-Rodheim ist als Freizeiteinrichtung und Sportanlage ein wichtiger Bestandteil für die Bürgerinnen und Bürger und soll an seinem jetzigen Standort erhalten bleiben. Mit den Landesmitteln ist die Zukunft des Schwimmbades gesichert, womit ein lang gehegter Wunsch jetzt in Erfüllung gehen kann. Die Landeszuwendung dient der grundlegenden Sanierung, die zu einer Attraktivitätssteigerung führen wird. Ich bin überzeugt davon, dass mit dem modernisierten Freibad noch mehr Besucherinnen und Besucher die Schwimmstätte künftig aufsuchen werden“, so Sportminister Peter Beuth.

Mehrzweckbecken saniert und die Badewassertechnik erneuert

Das in den 1950er Jahren errichtete Freibad Rodheim ist aufgrund des Alters und der Abnutzung sanierungsbedürftig und die Bausubstanz sowie die technische Ausrüstung der Anlage entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Um den dauerhaften Bestand des Freibades zu sichern und das Angebotsspektrum von Schwimmunterricht und Schwimmsportmöglichkeiten zu erweitern, ist eine grundlegende Sanierung unumgänglich.

Mit der SWIM-Förderung wird das Mehrzweckbecken saniert und die Badewassertechnik erneuert. Bei diesem Konzept wird auf mögliche Energieeinsparungen großen Wert gelegt. Zudem wird ein Umkleide- und Duschraum für das Personal geschaffen. Die Betriebswege des Freibades werden erneuert und so umgestaltet, dass das Schwimmbad barrierefrei erreicht werden kann.

Hintergrund zur Sportförderung

Die Hessische Landesregierung stellt für 2021 insgesamt rund 60 Millionen Euro für die Sportförderung bereit. Insgesamt investiert die Landesregierung 2021 knapp 20 Millionen Euro in den reinen Sportstättenbau und -sanierung. Seit 2019 stehen für die Dauer von fünf Jahren jährlich jeweils zehn Millionen Euro für Investitionen in die Infrastruktur der hessischen Schwimmbäder zur Verfügung.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen