Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach ist „Feuerwehr des Monats“
Dezember 2018

Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach ist „Feuerwehr des Monats“

Thema: 
Feuerwehr & Katastrophenschutz
05.12.2018Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

urkunde_feuerwehr_des_monats_.jpg

Feuerwehr Obertiefenbach
© Feuerwehr Obertiefenbach

Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat die Freiwillige Feuerwehr Beselich-Obertiefenbach (Landkreis Limburg-Weilburg) als „Feuerwehr des Monats Dezember 2018“ ausgezeichnet. Die Brandschützer sind seit nunmehr über 130 Jahren ein Garant im Notfall- und Katastrophensystem der Gemeinde und haben mit zahlreichen Maßnahmen und Aktionen zur Stärkung der Wehr beigetragen. Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert.

„Viele Aktionen stärkten Zusammenhalt der gesamten Wehr.“

„Die erfolgreiche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Obertiefenbach fußt auf zahlreichen Maßnahmen und Aktionen, die zur Stärkung der Nachwuchsarbeit und damit der Einsatzabteilung insgesamt geführt haben. Ganz besonders besticht die Feuerwehr mit ihrem Patenschaftsmodell, welches eine tolle Bindung der Nachwuchsbrandschützer an die Einsatzabteilung sichert. Aber auch zahlreiche weitere Maßnahmen tragen zum Zusammengehörigkeitsgefühl der Feuerwehr in Obertiefenbach bei, wie die Durchführung einer eigenständigen Jahreshauptversammlung der Jugendlichen oder Aktionen, wie die Errichtung eines ‚Platzes der Feuerwehr‘ oder Brandschutzerziehung in der Grundschule. Diese vielen Aktionen stärkten nicht nur den Zusammenhalt der gesamten Wehr, sondern machte sie überdies auch interessant auch für andere Kinder und weitere Mitstreiter“, so Staatssekretär Werner Koch.

Feuerwehr Obertiefenbach

Das Land stellt mit der Auszeichnung als ‚Feuerwehr des Monats‘ besondere Aktivitäten im Bereich der Feuerwehren heraus und bringt damit den besonderen Wert der Feuerwehren für den Brandschutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck.

Hintergrund:

Mit rund 27 Millionen Euro investiert die Hessische Landesregierung im Jahr 2018 so viel wie noch nie binnen eines Haushaltsjahres in die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen und -häusern. Mit dieser Summe investiert das Land weitere fünf Millionen Euro mehr in die Brandschutzförderung, als im bisherigen Rekordjahr 2017, als mit Investitionen in Gesamthöhe von rund 22 Millionen Euro eine Bewilligungsquote von über 90 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen erreicht wurde. Um den unschätzbaren Wert des ehrenamtlichen Einsatzes der rund 80.000 Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren sowie im hessischen Katastrophenschutz zu unterstreichen und die Arbeit der Freiwilligen vor Ort noch besser zu unterstützen, erhöht das Land in den kommenden Jahren die Investitionen in den Brandschutz. Allein die Garantiesumme steigt in diesem Jahr auf 35 Millionen Euro und in 2019 auf 40 Millionen Euro.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen