Arbeitsmarkt

Hessen präsentiert sein neues Karriereportal

Thema: 
Bürger & Staat
11.02.2020Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Das Land Hessen als Arbeitgeber präsentiert sich seit heute auf karriere.hessen.de in neuem Design mit eigener „Dachmarke“.

adobestock_125448268.jpg_web.jpg

Frau, die am Laptop arbeitet
© Jacob Lund / Adobe Stock

Frei nach dem Motto „Chancen, so vielfältig wie das Land“ können sich Berufsanfänger und Quereinsteiger über das breite Angebot des mit Abstand größten Arbeitgebers im Bundesland informieren. Rund 145.000 Beschäftigte sind als Auszubildende, Studierende, Angestellte oder Beamte im Dienste des Landes hessenweit im Einsatz.

„Auf unserer neuen Webseite finden interessierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur die aktuellsten Jobangebote. Das Land präsentiert sich dort auch als moderner, zuverlässiger und familienfreundlicher Arbeitgeber, der beste Karriereaussichten für die Zukunft bietet. Ob Förster, Polizistin, Informatiker oder Tierpflegerin – so viel Facettenreichtum gibt es bei keinem anderen Arbeitgeber in Hessen. Und alle Jobs beim Land haben eines gemeinsam: Jeder, der bei uns anfängt, stellt sich in den Dienst der Allgemeinheit und leistet damit einen wichtigen Beitrag, damit unsere Gesellschaft zusammenhält“, erklärte der Hessische Innenminister Peter Beuth anlässlich der Freischaltung des neuen Karriereportals.

40 Ausbildungsberufe und Studiengänge

Aktuell, wie auch in den nächsten Jahren, besteht für das Land Hessen ein hoher Bedarf an qualifizierten, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern. Die Landesverwaltung bietet vielfältige Berufs- und Karrierechancen bei attraktiven Arbeitsbedingungen. So stehen 40 Ausbildungsberufe und Studiengänge unterschiedlichster Bereiche mit besten Übernahmechancen zur Verfügung. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten reicht hierbei von den Bereichen Verwaltung und Büro, Polizei, Informationstechnologie, Geoinformation, Handwerk, Ernährung, Hauswirtschaft, Tierpflege, bis hin zu Theater und Museen. Aber auch Quereinsteigern bietet das Land Hessen vielfältige berufliche Chancen.

Familienfreundlicher und flexibler Arbeitgeber

Dem Land Hessen liegt viel daran, Möglichkeiten bereitzustellen, um Familie und Beruf besser zu vereinen und hat aus diesem Grund als erstes Bundesland ein eigenes Gütesiegel zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Landesverwaltung entwickelt.  Neben zahlreichen Betreuungs- oder Sportangeboten oder Informationsveranstaltungen, die über die Möglichkeiten eines familienfreundlichen Berufslebens Auskunft geben, spielt auch die richtige Work-Life-Balance eine wichtige Rolle für das Land Hessen als Arbeitgeber.  Die Landesverwaltung bietet viele Optionen, wenn es darum geht, Privatleben und Arbeit zu vereinbaren. Die individuellen Arbeitszeitmodelle haben sich in der letzten Zeit bewährt und somit auch zur Zufriedenheit der Beschäftigten beigetragen.

Gute Bezahlung mit besten Perspektiven

Hessen bietet seinen Beschäftigten einen eigenen Hessentarif, der zuletzt ein sattes Lohnplus vor acht Prozent für 33 Monate bringt. Dieses Ergebnis wurde auch eins zu eins auf die Beamtinnen und Beamte des Landes übertragen. Tarifbeschäftigte des Landes Hessen genießen traditionell eine Reihe von kinderfreundlichen und leistungsorientierten Regelungen. Viele dieser Regelungen dienen auch der Fachkräftegewinnung und -bindung, damit das Land Hessen im Wettbewerb um die besten Köpfe bestehen kann. Insgesamt bietet der Hessentarif mehr als 150 Abweichungen, die es bei der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) nicht gibt.

So wurde zum Beispiel im Hessentarif der kinderbezogene Zuschlag für Neubeschäftigte nie gestrichen, sondern mit den Gewerkschaften die Einführung einer Kinderzulage vereinbart, die auch für Azubis und Praktikanten gilt. Nur in Hessen erhalten die Beschäftigten pro Kind und Monat eine Zulage von 100 Euro und ab dem dritten Kind sogar 150 Euro.

Mit dem LandesTicket Hessen können alle Landesbeschäftigten seit 2018 die Leistungen des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs im gesamten Bereich des Landes Hessen nutzen, unabhängig von der Strecke Wohnort-Dienstort und einschließlich diverser Mitnahmemöglichkeiten für Angehörige.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen