Neue Sicherheits-App

hessenWARN bereits 80.000 Mal heruntergeladen

Hessens Sicherheits-App stürmt an die Spitze der deutschen Download-Charts

universal_bild.png

App Motiv HessenWarn
© HMdIS

Wiesbaden. Die neue Sicherheitsapp hessenWARN hat sich nur einen Tag nach Veröffentlichung an die Spitze der deutschlandweiten Downloadcharts im Bereich Gratis-Apps gesetzt. Sowohl im App-Store von Apple als auch im Google Play Store belegt hessenWARN Platz 1. Insgesamt wurde die deutschlandweit nutzbare App innerhalb eines Tages mehr als 80.000 Mal installiert (Android: 45.000, iOS: 36.700, Stand: 6.11.2019, 11 Uhr).

Vielzahl an neuen Warn-Funktionen

„hessenWARN bietet eine Vielzahl an neuen Warn-Funktionen mit einem echten Mehrwert. Es freut uns sehr, dass sich die Smartphone-App bereits zum Start solch hoher Nachfrage erfreut und mehr als 80.000 Mal heruntergeladen wurde. Hessen hat hier Pionierarbeit geleistet. In Zeiten sogenannter Fake-News ist es von zentraler Bedeutung, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Fall einer konkreten Bedrohung schnell und verlässlich informieren können. Daher rufe ich alle Smartphone-Besitzer dazu auf, sich die App zu installieren und auch Ihre Mitmenschen über die neue App und ihre Möglichkeiten zu informieren“, so Innenminister Peter Beuth.

Apps für den Alltag

Das Smartphone als Wasserwaage, als Navigationsgerät oder als kleiner Lerncomputer, die richtige App macht es möglich. Manche dieser Apps sind im Alltag sehr hilfreich - andere können Leben retten. So wie hessenWARN. Die neue Gratis-App des Landes bietet neben den bewährten Alarmierungen vor unerwarteten Gefahrensituationen (Bombenfunde, Großbrände mit Gefahrenstoffreizung, Unwetterwarnungen, terroristischen Anschlägen und mehr) weitere wichtige neue Alarmierungsfunktionen.

Nutzer können darüber hinaus Informationen zu Cybersicherheitswarnungen, Produktrückrufe, Erdbebeninformationen oder Schulmeldungen erhalten. Sie lassen sich je nach persönlichem Bedürfnis innerhalb der App ein- und ausschalten. Im kommenden Jahr wird die App um einen Wildwechselwarner erweitert, der sich via Bluetooth mit der Freisprecheinrichtung des Autos verbinden lässt.

Die hessenWARN-App steht ab sofort kostenlos zur Verfügung.

Die wichtigsten Fragen zu hessenWARN:

Was ist hessenWARN?
hessenWARN ist eine Gratis-Sicherheits-App des Landes Hessen. Sie stellt eine Weiterentwicklung der bestehenden KatWARN-App dar. Die inzwischen 20 Katwarn-Landkreise und mehr als 600.000 App-Nutzer in Hessen haben den Grundstock für eine flächendeckende Nutzung und Fortentwicklung des Systems hin zu hessenWARN gelegt. Alle KatWarn-Landkreise in Hessen können künftig durch den bereits erfolgten Erwerb des Nutzungsrechts hessenWARN vollumfänglich nutzen.

Welche Funktionen bietet die App hessenWARN?
Auch künftig werden alle Nutzerinnen und Nutzer über hessenWARN vor terroristischen Anschlägen, Bombenfunden, Großbränden sowie weiteren unerwarteten Gefahrensituationen gewarnt. Sämtliche Funktionen der Katwarn-App stehen europaweit auch den hessenWARN-Nutzern zur Verfügung. Zusätzlich bietet die App ein erweitertes Angebot von Meldungskategorien. So werden beispielsweise Cybersicherheitswarnungen des Hessen CyberCompetenceCenter (H3C), Erdbebeninformationen des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), Schulmeldungen oder etwa Infos zu Produktrückrufen zur Verfügung gestellt. Weitere Funktionen werden folgen. Im Jahr 2020 kommt der Wildwechselwarner hinzu.

Was ist der Notruf mit Positionsübermittlung?
hessenWARN beinhaltet einen Notruf (110/112) mit automatischer Positionsübermittlung. Dieser ermöglicht bei Anruf über die App die unmittelbare Übermittlung des genauen Notfall-Standorts an die nächstliegende zuständige Polizei- oder Rettungsdienststelle. Hierdurch können Feuerwehr und Polizei auch demjenigen schnellstmöglich helfen, dem eine Standortangabe oder -übermittlung nicht mehr möglich ist oder der schlicht nicht weiß, wo er sich gerade befindet. Bei Unfällen beispielsweise in einem Waldstück kann die direkte Standortübermittlung über hessenWARN somit eine schnellere Aufnahme von Daten herbeiführen und damit Einsatzzeiten beschleunigen.

Kann ich hessenWARN auch außerhalb Hessens nutzen?
hessenWARN umfasst vollumfänglich alle Katwarn-Funktionen. Sie warnt so nicht nur in Hessen, sondern informiert über die Landesgrenzen hinweg im gesamten Bundesgebiet und Europa über Gefahrenlagen. Technisch möglich macht dies die Schnittstelle zu den gängigsten Bevölkerungswarnsystemen wie KATWARN oder NINA. Nutzer erhalten damit auch in hessenWARN deutschlandweite Gefahren- und Katastrophenwarnungen, die in diesen Systemen versendet werden.

Werde ich über hessenWARN mit Warn-Meldungen überflutet?
Nein. hessenWARN meldet den Nutzern nur Informationen in den von ihnen eingegebenen Kommunen und damit ihrem unmittelbaren Lebensumfeld. Überdies bietet die App die Möglichkeit, Meldungen individuell und nach persönlichem Bedürfnis zu aktivieren. So kann jeder Nutzer über die Benachrichtigungsfunktion in der App selbst auswählen, über welche Gefahrenlagen er eine Mitteilung erhalten möchte. Der Senior wird sich ggf. nicht für Schulmeldungen interessieren, ein Bewohner einer von Hochwasser noch nie betroffenen Region, wird entsprechende Meldungen vernachlässigen.

Brauche ich noch die App Katwarn?
hessenWARN ist Katwarn mit erweiterten Funktionen. Alle hessenWARN-Nutzer erhalten künftig die Katwarn-Informationen künftig über hessenWARN und profitieren zusätzlich von den neuen Funktionen in hessenWARN.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen