Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Innenminister Peter Beuth besucht Max-Planck-Gymnasium in Rüsselsheim
Schulstart 2019

Innenminister Peter Beuth besucht Max-Planck-Gymnasium in Rüsselsheim

Thema: 
Bürger & Staat
13.08.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Hessens Innenminister Peter Beuth hat heute das Max-Planck-Gymnasium in Rüsselsheim besucht und die Schülerinnen und Schüler zum Schulstart begrüßt.

fotolia-syda_productions_118245338_m.jpg

Schülerinnen und Schüler sitzen im Unterricht.
© Syda Productions / Fotolia.com

„Für viele von Euch beginnt heute ein neuer spannender Lebensabschnitt am Gymnasium. Ihr bestreitet hier erstmal neue Wege, es finden sich neue Freundschaften, die oft ein Leben lang halten und Ihr werdet Vieles dazulernen, das Euch Euer ganzes Leben lang nutzen wird. Aber erstmal wünsche ich Euch und Euren Lehrkräften einen guten Start ins neue Schuljahr“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Veränderte Anforderungen an die Schule

Den Eltern wünschte er Gelassenheit im Umgang mit ihrem Kind, den künftigen Lehrkräften und der Schulleitung. „Die Anforderungen an die Schule haben sich gewandelt. Die Hessische Landesregierung unterstützt die Lehrkräfte und Schulleitungen, um den neuen Bedarfen bestmöglich nachzukommen. Das zeigt sich auch daran, dass unsere Schulen den digitalen Fortschritt widerspiegeln. Mit dem im Juni vorgestellten Programm ‚Digitale Schule Hessen‘ verleihen wir unseren Anstrengungen noch mehr Schwung und machen unsere Schulen fit für die Zukunft des Lehrens und Lernens“, so Minister Peter Beuth.

Programm zum Digitalpakt

Das Programm baut auf der Vereinbarung mit dem Bund zum Digitalpakt auf und ergänzt die finanziellen Mittel deutlich. Allein in den kommenden fünf Jahren investiert die Hessische Landesregierung insgesamt knapp 500 Millionen Euro in die digitale Ausstattung. Von den Grundschulen über die weiterführenden bis hin zu den beruflichen Schulen profitieren alle Schulformen von dem Programm.

Hintergrund

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn. Dabei bringen sie „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen mit, die u.a. mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind. Den 759.000 Schülerinnen und Schülern in Hessen stehen im neuen Schuljahr 54.700 und damit rund 600 Lehrerstellen mehr gegenüber.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen