Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Innenminister übergibt 647.000 Euro für neues Feuerwehrhaus in Modautal
Brandschutz in Hessen

Innenminister übergibt 647.000 Euro für neues Feuerwehrhaus in Modautal

Thema: 
Feuerwehr & Katastrophenschutz
15.08.2018Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

feuerwehrhaus_fotolia_117555509_xl.jpg

Feuerwehr
© Stadtblick Stuttgart / Fotolia

Die Hessische Landesregierung investiert so viel wie noch nie in die Ausstattung des Brandschutzes. Das betonte Innenminister Peter Beuth bei der Übergabe eines Förderbescheides in Höhe von 647.000 Euro für den Neubau des Feuerwehrhauses in Modautal. Künftig wird das Feuerwehrhaus Heimat für Brandschützer aus vier Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Modautal sein.

„Der flächendeckende Brandschutz in Hessen ist von herausragender Bedeutung für die Sicherheit der Bevölkerung. Deshalb unterstützt die Hessische Landesregierung die von großem Ehrenamt geprägten Feuerwehren mit Rekordsummen. Das Feuerwehrhaus in Modautal wird künftig neue Heimat für vier Feuerwehren sein, die langfristig zu einer einsatzstarken Wehr verschmelzen möchten, um damit die Einsatzbereitschaft vor Ort zu verbessern. Die ehrenamtlichen Brandschützer erhalten mit dem Neubau ideale Voraussetzungen für ihre tägliche Arbeit. Die hohe Landeszuwendung für das neue Feuerwehrhaus soll auch als Anerkennung und zusätzlicher Motivationsschub der Landesregierung für die bisher geleistete Arbeit verstanden werden“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Neues Feuerwehrhaus in Modautal

Für das neue Feuerwehrhaus in Modautal, welches künftig von den Ortsteilfeuerwehren aus Asbach, Ernsthofen, Klein-Bieberau/Webern und Neutsch genutzt wird, ist ein Gesamtvolumen von über 1,8 Millionen Euro veranschlagt. Es umfasst künftig insgesamt fünf Fahrzeugstellplätze, einen Schulungs- und Lehrmittelraum, Umkleidebereiche, drei Verwaltungsräume, eine Werkstatt sowie Sanitärbereiche. In der Freiwilligen Feuerwehr Modautal übernehmen derzeit 152 aktive Einsatzkräfte Verantwortung für die Sicherheit von über 5.000 Einwohnern. Im Jugendbereich sind 70 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr aktiv. Es gibt zusätzlich drei Kindergruppen mit 45 Mitgliedern.

Das neue Feuerwehrhaus wird innerhalb des Landkreises Darmstadt-Dieburg eine hervorgehobene Stellung einnehmen. Am Feuerwehrhaus wird eine 500 Quadratmeter große Halle für ein überörtliches Lager für Einsatzmaterialien der Gefahrenabwehr des Kreises errichtet. Bereits in der Vergangenheit profitierte der Landkreis Darmstadt-Dieburg über Zuwendungen des Landes für den Brandschutz. 2016 wurden sieben Fahrzeuge und zwei bauliche Maßnahmen in einer Gesamthöhe von über 335.000 Euro gefördert. Im vergangenen Jahr stiegen die Zuwendungen auf über 600.000 Euro an. Dreizehn Fahrzeuge und drei bauliche Maßnahmen wurden vom Hessischen Innenministerium positiv bewilligt.

Rekordinvestitionen in den Brandschutz

Die Hessische Landesregierung unterstützt den Brandschutz in Hessen in noch nie dagewesenem Umfang, um die wichtige Arbeit vor Ort entsprechend zu würdigen. Mit rund 27 Millionen Euro investiert die Hessische Landesregierung im Jahr 2018 so viel wie noch nie binnen eines Haushaltsjahres in die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen und -häusern. Mit dieser Summe investiert das Land weitere fünf Millionen Euro mehr in die Brandschutzförderung, als im bisherigen Rekordjahr 2017, als mit Investitionen in Gesamthöhe von rund 22 Millionen Euro eine Bewilligungsquote von über 90 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen erreicht wurde. Auch in den kommenden Jahren werden die Feuerwehren in Hessen mit Rekordmitteln bedacht. Für 2019 steht eine Garantiesumme von 40 Millionen Euro zur Verfügung, die sicherstellen wird, dass erneut eine hohe Förderquote erfüllt werden kann.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen