Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Land Hessen fördert Bundesligafinale im Bogensport mit 8.000 Euro

Land Hessen fördert Bundesligafinale im Bogensport mit 8.000 Euro

Thema: 
Sport
23.02.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat heute in Wiesbaden das Bundesligafinale im Bogensport besucht und dabei einen Förderbescheid in Höhe von 8.000 Euro an den Deutschen Schützenbund überreicht. Die acht besten deutschen Mannschaften kämpfen im Finale um den Meistertitel im Bogensport.

„Die Hessische Landesregierung verfolgt das Ziel, das Sportland Hessen in seiner ganzen Vielfalt zu erhalten und zu stärken. Deshalb fördern wir sowohl den Breiten- als auch den Leistungssport. Wir möchten, dass Großveranstaltungen wie das heutige Bundesligafinale im Bogensport in dieser Form weiter stattfinden können. Deshalb fördern wir den Sport in Hessen in 2019 mit fast 23 Millionen Euro. Das ist gegenüber 2017 eine Steigerung von 143 Prozent“, sagte Sportminister Peter Beuth.

Die jährlichen Kämpfe um den Titel in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit sind innerhalb weniger Jahre zu prominenten Aushängeschildern des Sportlandes Hessen und des Deutschen Schützenbundes geworden. In den vergangenen Jahren kamen jeweils über 1.000 Besucher zu diesem Sportevent.

In der hessischen Sportwelt fest verankert

„Die hohen Zuschauerzahlen zeigen, dass sich das Finale in Wiesbaden mittlerweile als fester Termin des Spitzensports in der Landeshauptstadt etabliert hat. Den wichtigsten Beitrag leisten dabei aber die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne deren engagierte Vorbereitungs- und Organisationsarbeit eine solche Veranstaltung nicht auszurichten wäre“, sagte der Sportminister.

Der Bogensport hat im Deutschen Schützenbund (DSB) eine lange Tradition und ist auch in der hessischen Sportwelt fest verankert. Das Hessische Innenministerium fördert daher den Bau eines modernen Bundesleistungszentrums des DSB in Wiesbaden-Klarenthal mit rund 2,4 Millionen Euro. Es dient Trainings- und Ausbildungszwecken der Nationalmannschaften des DSB und Spitzenschützen aus dem Ausland, zur Aus- und Fortbildung von Trainern und Referenten sowie zur Ausrichtung von Jedermann-Lehrgängen und ist dem Olympiastützpunkt Frankfurt-Rhein-Main angegliedert.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen