Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » „Moderner Sportplatz für die Region“
Sportminister Peter Beuth:

„Moderner Sportplatz für die Region“

Stadt Maintal erhält 100.000 Euro für drei Kunstrasenfelder

beuth.jpg

v.l.n.r.: Wolfgang Marx, FC Germania 08 Dörnigheim e.V., Ralf Sachtleber, Erster Stadtrat der Stadt Maintal, Monika Böttcher, Bürgermeisterin der Stadt Maintal, Peter Beuth, Hessischer Innen- und Sportminister, Michael Oberlies, Dörnigheimer SV 1973 e.V.
v.l.n.r.: Wolfgang Marx, FC Germania 08 Dörnigheim e.V., Ralf Sachtleber, Erster Stadtrat der Stadt Maintal, Monika Böttcher, Bürgermeisterin der Stadt Maintal, Peter Beuth, Hessischer Innen- und Sportminister, Michael Oberlies, Dörnigheimer SV 1973 e.V.
© Nicole Bilz/ Magistrat der Stadt Maintal

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat einen Förderbescheid in Höhe von 100.000 Euro an die Stadt Maintal übergeben. Das Geld wird für den Bau einer zentralen Sportanlage mit drei Kunstrasenfeldern verwendet. Die Anlage wird auf dem Gelände des Dörnigheimer Sportvereins „Dicke Buche“ entstehen und wird zukünftig zwei Vereinen zur Verfügung stehen.

„Durch den Bau einer zentralen Anlage wird die sportliche Situation für beide Vereine verbessert, da an den neuen Kunstrasenfeldern Flutlichtanlagen stehen und Kunstrasenplätze weniger witterungsabhängig sind. Das gemeinsame Ziel ist es, eine moderne Sportfläche mit einem attraktiven Angebot für die Vereine der Region zu schaffen. Der FC Germania, der sein angestammtes Revier an der Eichenheege verlässt, erhält an seinem neuen Standort „Dicke Buche“ deutlich bessere Bedingungen. Ich wünsche einen erfolgreichen und raschen Verlauf der Bauarbeiten und den Vereinen alles Gute“, so Innenminister Peter Beuth.

Die Stadt Maintal richtet eine zentrale Sportanlage für den Dörnigheimer Sportverein und den FC Germania ein. Die Sportanlage Eichenheege besteht seit den 70er Jahren, ihr alleiniger Nutzer ist der FC Germania. Die Trainingszeiten und -flächen reichen nicht mehr aus, um allen Kindern und Jugendlichen ausreichende Sportmöglichkeiten zu bieten.

Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de