Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Staatssekretär Dr. Stefan Heck besucht Einschulungsfeier der Regenbogenschule Ebsdorf/Leidenhofen
Schuljahresbeginn

Staatssekretär Dr. Stefan Heck besucht Einschulungsfeier der Regenbogenschule Ebsdorf/Leidenhofen

Thema: 
Bürger & Staat
13.08.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat heute zur Einschulung die Regenbogenschule Ebsdorf/Leidenhofen besucht und den jungen ABC-Schützen einen guten Start in ihre Schulkarriere gewünscht.

fotolia_96066458_standardlizenz_s_contrastwerkstatt.jpg

Kinder heben die Hände.
© contrastwerkstatt - Fotolia

„Heute lernt Ihr viele neue Menschen kennen. In der Schule werdet Ihr aber auch darüber hinaus viel Neues entdecken und lernen. Dabei unterstützen Euch Eure Eltern und auch alle Lehrkräfte der Schule. Sie alle werden immer ein offenes Ohr für Eure Fragen haben. Denn Fragen zu stellen und neugierig zu sein, ist die wichtigste Voraussetzung, um etwas zu lernen. Also nutzt die Zeit in der Schule zum gemeinsamen Forschen und Entdecken, zum Lernen und Spielen und scheut Euch nicht, jede Menge Fragen zu stellen“, sagte Staatssekretär Dr. Stefan Heck den Schulanfängern.

Kinder in neuen Lebensraum aufnehmen

An die Eltern und Lehrkräfte gerichtet betonte Staatssekretär Dr. Stefan Heck, dass es die Aufgabe der Grundschule sei, die Kinder in diesem neuen Lebensraum aufzunehmen, sie zu begleiten und mit allen ihren unterschiedlichen Voraussetzungen anzunehmen. „Die Anforderungen, die an Schulen gestellt werden, sind in den vergangenen Jahren sicherlich nicht geringer geworden. Dennoch bin ich mir sicher, dass unsere Schulanfänger in guten Händen sind.“ Nicht nur seien Hessens Schulen im bundesweiten Vergleich personell seit Jahren gut ausgestattet und böten in allen Jahrgangsstufen eine hohe Unterrichtsqualität.

Programm „Digitale Schule Hessen“

„Unsere Schulen stellen sich auch den aktuellen Herausforderungen und haben etwa bei der Digitalisierung bereits einiges erreicht. Mit dem im Juni vorgestellten Programm ‚Digitale Schule Hessen‘ investiert die Landesregierung gezielt in die Zukunft unserer Schulen“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

„Digitale Schule Hessen“ baut auf der Vereinbarung mit dem Bund zum Digitalpakt auf und ergänzt die finanziellen Mittel deutlich. In den kommenden fünf Jahren investiert die Hessische Landesregierung insgesamt knapp 500 Millionen Euro in die digitale Ausstattung sämtlicher Schulformen.

Hintergrund

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn. Dabei bringen sie „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen mit, die u.a. mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind. Den 759.000 Schülerinnen und Schülern in Hessen stehen im neuen Schuljahr 54.700 und damit rund 600 Lehrerstellen mehr gegenüber.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen