Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Staatssekretär Heck: „Sport ist Motor für mehr Inklusion“
1. Fachtag für Sport und Inklusion der hessischen Sportfachverbände

Staatssekretär Heck: „Sport ist Motor für mehr Inklusion“

Thema: 
Sport
02.02.2020Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Der Staatssekretär des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, Dr. Stefan Heck, hat am Sonntag den 1. Fachtag für Sport und Inklusion der hessischen Sportfachverbände in Frankfurt am Main besucht und dabei das Engagement des Landessportbundes und seiner Fachverbände für mehr Inklusion im Sport gelobt. Zur Förderung des Fachtags überreichte Staatssekretär Dr. Stefan Heck einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 6.000 Euro.

„Sport ist der Motor für mehr Inklusion. Deswegen hat die Hessische Landesregierung die Förderungen für den Behindertensport und die Inklusion seit 2015 kontinuierlich gesteigert. Allein im letzten Jahr haben wir für Inklusion im Sport über 680.000 Euro bereitgestellt. Auf diesem hohen Niveau werden wir Inklusion und Teilhabe über die Sportförderung fortführen. Es freut mich, dass mit dem 1. Fachtag für Sport und Inklusion der hessischen Sportverbände unsere bisherigen Bemühungen aufgegriffen wurden und von den Verbänden weitergetragen werden. Hessen ist auf dem richtigen Weg zu mehr Inklusion und Teilhabe“, sagte der Staatssekretär.

Seit 2015 konnten die Förderungen für den Behindertensport und die Inklusion im Sport kontinuierlich gesteigert werden. Die Hessische Landesregierung arbeitet dabei eng mit den 2 Sportverbänden zusammen, um die Rahmenbedingungen für den Behindertensport und die Inklusion in Hessen weiter zu verbessern. In der „AG Inklusion“ kommen regelmäßig verschiedene Akteure zusammen, um sich zum Thema Sport und Inklusion auszutauschen und zu vernetzen. Neben den Behindertensportverbänden fördert das Land Hessen auch den Landessportbund, die Sportjugend Hessen und die Sportfachverbände bei ihren Maßnahmen zur Inklusion.

„Ziel der hessischen Landesregierung ist es, mit diesen Maßnahmen Rahmenbedingungen zu schaffen, die Menschen mit Behinderung über den Sport ein selbstbestimmtes und aktives Leben in unserer Gesellschaft ermöglichen. Dazu fördern wir gezielt Projekte und Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt Sport und Inklusion. Vereine und Sportfachverbände, die Inklusionsmaßnahmen in ihrem Verein oder Verband umsetzen wollen, erhalten Beratung und finanzielle Unterstützung“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Hintergrund

Der Fachtag für Sport und Inklusion der hessischen Sportverbände dient allen Verbänden, Sportkreisen, Vereinen und Übungsleitern als Fortbildungsveranstaltung und Messe. Es besteht die Möglichkeit, Sportarten kennenzulernen, die gemeinsam von Menschen mit und ohne Behinderung ausgeübt werden können, und sich auszutauschen. Neue Anregungen können die eigene inklusive Vereinsarbeit bereichern. Unter mehr als 20 verschiedenen Workshops können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Angebote auswählen, die am besten zu den eigenen Interessen und Bedürfnissen passen. Im Angebot sind Praxis-Workshops der hessischen Sportverbände, unter anderem aus den Bereichen Kinderturnen, Fußball und Schwimmen, sowie Theorie-Workshops zu Themen wie Barrierefreiheit, Förderungsmöglichkeiten und Einführung in die Gebärdensprache.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen