Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen „Vertrauensmann für alle Anliegen der Polizei“
Neuer Ansprechpartner

„Vertrauensmann für alle Anliegen der Polizei“

Thema: 
Polizei & Verfassungsschutz
09.05.2019Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Jürgen Begere ist der neue Ansprechpartner der hessischen Polizei

adp_juergen_begere_und_innenminister_peter_beuth.jpg

Jürgen Begere und Peter Beuth
© HMdIS

Nachdem Henning Möller Ende März 2019 aus Altersgründen in den Ruhestand verabschiedet wurde, hat Innenminister Peter Beuth jetzt Jürgen Begere, ehemals Leiter der Abteilung Einsatz im Polizeipräsidium Mittelhessen, als neuen Ansprechpartner der Polizei (AdP) in sein Amt eingeführt.

Polizeiberuf von der Pike auf gelernt

„Jürgen Begere hat den Polizeiberuf von der Pike auf gelernt und ist tief in der hessischen Polizei verwurzelt. Mit ihm konnten wir für die wichtige Funktion des Ansprechpartners der Polizei einen Polizisten gewinnen, der durch seine Erfahrungen innerhalb seiner 40-jährigen Dienstzeit in allen Laufbahnen und Ebenen der Polizei wertvolle Kenntnisse und Fähigkeiten erworben hat, um seinen Kolleginnen und Kollegen mit seinem Erfahrungsschatz zur Verfügung zu stehen. Wichtig ist, dass alle Bediensteten der hessischen Polizei verinnerlichen, dass sie sich jederzeit vertrauensvoll an ihren Ansprechpartner wenden können, wenn sich Probleme und Konflikte innerhalb einer Dienststelle nicht anders lösen lassen. Mit Jürgen Begere steht ihnen ein kompetenter Vertrauensmann für alle Anliegen der hessischen Polizei zur Seite“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Unabhängigkeit und ein Höchstmaß an Diskretion

Die Funktion des Ansprechpartners der Polizei wurde neben den bereits bestehenden polizeiinternen Angeboten außerhalb der Hierarchie und der Strukturen der hessischen Polizei geschaffen, um die Unabhängigkeit der Funktion und ein Höchstmaß an Diskretion zu ermöglichen. Der Ansprechpartner der hessischen Polizei steht allen Beschäftigten der hessischen Polizeibehörden sowie den Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten an der Hochschule für Polizei und Verwaltung bei inner- und außerdienstlichen Konflikten, sozialen aber auch persönlichen Problemen als unmittelbare Anlaufstelle zur Verfügung. Er ist als Stabsfunktion unmittelbar der Leitungsspitze des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport zugeordnet. Der Ansprechpartner der Polizei kann im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten innerhalb der hessischen Polizei alle Auskünfte verlangen, die zur Wahrnehmung seiner Aufgaben erforderlich sind. Dazu gehört beispielsweise auch, dass er jederzeit Polizeidienststellen aufsuchen kann, um sich persönlich ein Bild von den tatsächlichen Gegebenheiten zu machen.

Verschiedene Funktionen in Polizeibehörden

Jürgen Begere hat 1978 seine Ausbildung im mittleren Polizeidienst begonnen. Im Jahr 1991 legte er seine II. Fachprüfung ab. Die daran anschließende Ausbildung für den höheren Polizeidienst schloss er im Jahr 1996 ab. Darauf folgten verschiedene Funktionen und Verwendungen in unterschiedlichen Polizeibehörden. Über das Polizeipräsidium Frankfurt und das Polizeipräsidium Westhessen führte sein Weg in das Landespolizeipräsidium im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, zurück zum Polizeipräsidium Westhessen und zuletzt ins Polizeipräsidium Mittelhessen. Zum 1. Mai 2019 erfolgte schließlich die Abordnung zum Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, wo er die Funktion des Ansprechpartners der Polizei wahrnehmen wird.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen