Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Sportminister Peter Beuth

„Vorbilder von Rio bis Kassel“

16 Sportplaketten des Landes verliehen – Leistungssport mit 300.000 Euro gefördert

gruppenbild_sportplakette_2016.jpg

Gruppenfoto
© Sabrina Feige

Gleich elf Sportlerinnen und Sportler und fünf ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer aus allen Teilen des Landes konnten sich am Freitagabend über die Sportplakette der Hessischen Landesregierung aus den Händen von Innenminister Peter Beuth freuen. Das Festhallen-Reitturnier bot den zu Ehrenden eine würdige Kulisse für eine der höchsten Auszeichnungen, die für den Sport im Land vergeben werden kann. Außerdem überreichte der Sportminister einen Bescheid über 300.000 Euro zur Förderung des Leistungssportes an den Landessportbund.

„Im Sportjahr 2016 haben Sie alle Spitzenleistungen erbracht“, betonte der Innenminister. „Sei es als Fußballerin im Trikot der Nationalmannschaft in Rio, als Rollstuhlbasketballerin bei den Paralympics oder als Sportkreisvorsitzender für die Region Kassel. Mit ihrer Hingabe für den Sport verkörpern unsere Preisträger alle das, was Millionen Menschen in unserem Land bewegt und motiviert. Ob sie unter dem Jubel Tausender im Stadion Höchstleistungen vollbringen oder hinter den Kulissen dafür Sorge tragen, dass Kinder die Passion für den Sport entdecken können: Sie alle sind Vorbilder von Rio bis Kassel und machen das Sportland Hessen für ihre Mitmenschen so einzigartig“, so Peter Beuth.

Die Sportplakette der Hessischen Landesregierung stehe als Symbol für die enge Verwandtschaft von Spitzensport und Breitensport. „Wie eine Medaille zwei Seiten hat, so ist das Ehrenamt mit dem Spitzensport fest verbunden. Das Ehrenamt ist dabei das tragende Fundament für den Erfolg unserer Top-Athletinnen und Athleten, die alle einmal klein angefangen haben. Sie alle sind Vertreterinnen und Vertreter einer leistungsbereiten Generation, die vieles ihrem Sport unterordnen und die uns vorleben, dass es sich lohnt, Leistung zu erbringen. Auch dafür zeichnen wir sie heute aus“, der Sportminister.

 

Preisträger Sport:

Oliver Geis, SV 1935 Kriftel e. V., Schießen

Kathrin-Julia Hendrich, Frauen-Fußballnationalmannschaft

Mandy Islacker, Frauen-Fußballnationalmannschaft

Valentin Luz, Frankfurt, Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1869 e. V., Rudern

Dennis Mell, TSV Heusenstamm, Leichtathletik

Dennis Müller, TSV Heusenstamm, Leichtathletik

Noemi Ristau, Sportfreunde Blau-Gelb Marburg e.V., Blista Marburg e.V., Ski und Blindenfußball

Marina Mohnen, Mainhatten Skyweelers, Rollstuhlbasketball

Sönke Rothenberger, Rothenberger im Gestüt Erlenhof OHG, Reiten

Sonja Schwarz und Thorsten Zirm, Tanzpaar, TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt, Tanzsport

Patrick Thomas, TSV Pfungstadt e. V., Faustball

Preisträger Ehrenamt:

Rolf Byron (Waldems-Esch)

Dr. med. vet. Jürgen Gerd Königsmann (Frankfurt)

Irmgard Krönung (Eppstein)

Helmut Meister (Schlüchtern)

Roland Tölle (Vellmar)

Hintergrund:

Zur Anerkennung sportlicher Leistungen und zur Anerkennung besonderer Verdienste um den Sport in Hessen wurde die Sportplakette des Landes Hessen gestiftet. Sie wird jährlich an Personen oder Mannschaften, die nach internationalen und nationalen Maßstäben sportliche Höchstleistungen erzielt haben und durch ihre sportliche Haltung Vorbild sind verliehen sowie an Personen, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereinen und Verbänden um die Jugend- oder Breitenarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben.

Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de