Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Die hessische Sportfamilie kann stolz sein“
Sportminister Peter Beuth:

„Die hessische Sportfamilie kann stolz sein“

Schwimm-Weltmeister Marco Koch zu „Hessens Sportler des Jahres“ ausgezeichnet

Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat Marco Koch zu „Hessens Sportler des Jahres“ ausgezeichnet. Im Rahmen der Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen ehrte Beuth den Schwimm-Weltmeister, der in diesem Jahr den Titel über 200-Meter-Brust gewonnen hat, in Wiesbaden.

„Marco Koch ist ein überragender Schwimmer, auf den die hessische Sportfamilie und ganz Deutschland stolz sein können. Er hat in diesem Jahr nicht nur den ersten WM-Titel seit dem Jahr 2009 nach Deutschland geholt, sondern auch durch seine Wettkampfhärte und körperliche Robustheit überzeugt. Damit hat er unterstrichen, dass er bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Rio de Janeiro zum Favoritenkreis über die 200-Meter-Brust-Strecke gehört. Dank seiner tollen Entwicklung und den beeindruckenden Leistungen in diesem Jahr hat er sich die Auszeichnung zu Hessens Sportler des Jahres mehr als verdient“, so Sportminister Peter Beuth.

Mit dem WM-Sieg hatte der 25-jährige Darmstädter nach den Europameisterschaften im Jahr 2014 den zweiten wichtigen internationalen Titel in Folge geholt. Der Athlet des Darmstädter Schwimm- und Wassersportclubs trainiert in seiner Heimatstadt unter der Aufsicht seines Trainers Alexander Kreisel.

Gleichzeitig gratulierte Beuth auch den übrigen Geehrten Gesa Felicitas Krause (Frauen/3000m Hindernis), Wolfgang Heinig (Trainer/Leichtathletik), Peter Bitsch (Newcomer/Fechten) und Thomas Brüchle (Sportler mit Behinderung/Tischtennis) sowie dem SV Darmstadt 98 (Mannschaft/Fußball).

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de