Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Sportminister Peter Beuth:

„Ein tolles Aushängeschild des Sportlandes Hessen“

Sportminister Peter Beuth besucht Wilhelmshöhe Open in Kassel

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat in Kassel das Tennis Turnier Wilhelmshöhe Open besucht und dem TC Bad Wilhelmshöhe zum 120. Jahrestag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 450 Euro überreicht. Der Sportminister lobte die Leistung des Vereins ein so hochklassiges auf die Beine gestellt zu haben.

„Die Wilhelmshöhe Open sind in Hessen neben den Marburg Open das höchstklassige Profiturnier für Herren. In diesem Jahr werden erstmals 25.000 Dollar Preisgeld verteilt. Zudem genießen die für das Hauptfeld qualifizierten Spieler freie Unterkunft. All diese Attribute machen die Wilhelmshöhe Open als Turnier noch attraktiver. Seit mittlerweile fast 20 Jahren verbinden die Veranstalter hier die Anliegen eines Tennis-Clubs mit den Anforderungen einer Großveranstaltung und beweisen, dass beides zusammen passt. Das Turnier ist ein unverzichtbarer Bestandteil des hessischen Sportangebots, ein tolles Aushängeschild des Sportlandes Hessen und ein Schmuckstück für den Tennissport in unserem Bundesland“, so Sportminister Peter Beuth.

Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert. Dieser kann unter www.innen.hessen.de oder www.sport.fs-medien.de abgerufen werden.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen