Sportminister Peter Beuth:

„Eine Ära des hessischen Fußballs geprägt“

HFV-Präsident Rolf Hocke mit Sportplakette des Landes Hessen ausgezeichnet

Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat heute Rolf Hocke mit der Sportplakette des Landes Hessen ausgezeichnet. Der scheidende Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes erhielt die Ehrung im Rahmen der Verbandsversammlung in Grünberg für sein jahrzehntelanges Wirken zum Wohle des Sports und insbesondere des Fußballs.

„Rolf Hocke hat sich um den Fußball und um den Sport in Hessen verdient gemacht. Er hat enormen Einsatz gezeigt, wenn es galt, ehrenamtliche Arbeit zum Wohl des Fußballs zu gestalten. Seit nicht ganz 20 Jahren steht er an der Spitze des Hessischen Fußball-Verbandes und hat damit eine Ära des hessischen Fußballs geprägt.

In seiner aktiven Zeit als Spieler war Rolf Hocke als Torwart des KSV Hessen Kassel in der Fußball-Regionalliga am Ball. Im Anschluss fungierte er als Vorsitzender des TSV Wabern und führte 25 Jahre lang den Sportkreis Fritzlar/Homberg. Seit 1988 ist er Vize-Präsident des Landessportbundes Hessen und parallel Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen