Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv „Gesellschaft auf integrative Kraft des Sports angewiesen“
Staatssekretär Werner Koch:

„Gesellschaft auf integrative Kraft des Sports angewiesen“

Thema: 
Sport
27.02.2016Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

HTV-Mitgliederversammlung: Staatssekretär wirbt für Landesprogramm

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Hessischen Tennis-Verbandes (HTV) in Frankfurt hat Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dem HTV zu einem erfolgreichen Jahr 2015 gratuliert und einen Förderbescheid in Höhe von 2.000 Euro für die D-Kader-Bewilligung überreicht. Er bedankte sich ich für das große Engagement des Verbandes, der Vereine und der Verantwortlichen im Sinne des Sports. Das diesem Engagement zugrundeliegende  Verantwortungsbewusstsein  und der Idealismus seien die Basis des Ehrenamtes, so Koch. Gleichzeitig warb er für weiteres tatkräftiges Mitwirken der Vereine in der Flüchtlingshilfe.

„Die Gesellschaft ist auf die integrative Kraft des Sports angewiesen. Die Hessische Landesregierung hat seit Jahresbeginn das Programm ‚Sport und Flüchtlinge‘ aufgelegt. Mit insgesamt zwei Millionen Euro fördern wir das Sportangebot für Schutzsuchende, damit aus Fremden Freunde werden. Wir wollen es dem Sport erleichtern, seine hohe integrative Kraft zu entfalten. Tennisvereine können dabei ihren Anteil daran leisten, dass sich die Flüchtlinge in unsere Gesellschaft einfügen“, so Staatssekretär Werner Koch.

Bei der Förderung setzt das Land auf sogenannte „Sport-Coaches“. Sie bündeln die Interessen der Sportvereine, der Flüchtlinge sowie der Betreuer und Initiativen vor Ort. Dafür werden die Netzwerker eigens von der Sportjugend Hessen geschult. Das Modell ist bundesweit einmalig.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen