Staatssekretär Werner Koch:

„Gute Nachwuchsarbeit Faustpfand für die Zukunft“

Turn- und Sportverein Eintracht Wiesbaden feiert 170-jähriges Bestehen

Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport hat im Namen der Hessischen Landesregierung dem Turn- und Sportverein Eintracht Wiesbaden zum 170-jährigen Bestehen gratuliert.

„Der Verein mit seinen rund 1.300 Mitgliedern und mehr als 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern versteht es, die heutigen Anforderungen einer modernen Gesellschaft an den Sport hervorragend mit den Traditionen zu kombinieren. Der Turn- und Sportverein Eintracht Wiesbaden bietet für die Freizeitsportler ebenso hervorragende Möglichkeiten, wie für die Leistungssportler. Die gute Nachwuchsarbeit des Vereins ist dabei das Faustpfand für die Zukunft“, so Staatssekretär Werner Koch.

Der Turn- und Sportverein Eintracht Wiesbaden bietet seinen Mitgliedern ein reichhaltiges Sportangebot, das von Handball, Karate, Tennis, Turnen, Kinderturnen über Leichtathletik, Tischtennis, Volleyball, Sportkegeln bis zu Gesundheitssport und Wandern reicht. Seinen größten Erfolg feierte der Verein mit dem Bundesliga-Aufstieg der Handballmannschaft im Jahr 1976. Seit dem Jahr 2016 verfügt der Verein auch über eine höchst erfolgreiche Bob- und Schlittenabteilung: Gleich fünf Wiesbadener Athleten wurden bisher in den Bundeskader berufen. Das Vizeweltmeisterteam Kim Kalicki und Ann-Christin Strack gehört dabei in der kommenden Saison dem C-Kader an.

Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert.

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen