Sportminister Peter Beuth:

„Jugendarbeit einen sportgerechten Rahmen geben“

Thema: 
Sport
27.02.2016Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Hessen fördert Neubau des Bootshauses in Witzenhausen mit 50.000 Euro

Der Witzenhäuser Kanu-Club ist künftig wieder in einem eigenen Bootshaus angesiedelt. Hessens Innen- und Sportminister Peter Beuth hat den Vereinsverantwortlichen einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 50.000 Euro überreicht, mit dem der Neubau des Bootshauses, das im Jahr 2013 einem Brand zum Opfer gefallen war, unterstützt wird.

„Der Brand im Jahr 2013 hat das alte Bootshaus zu einem großen Teil zerstört und das komplette Trainingsmaterial für den Jugendbereich unbrauchbar gemacht. Dennoch haben es die Vereinsverantwortlichen und alle Mitglieder geschafft, den Kanusport und insbesondere auch die Nachwuchsarbeit des Vereins aufrechtzuerhalten. Das neue Bootshaus kann nunmehr dem Vereinsleben und der Jugendarbeit endlich wieder einen sportgerechten Rahmen geben und dafür sorgen, dass der Kanusport in Witzenhausen neuen Auftrieb erhält“, so Sportminister Peter Beuth.

Der Neubau entstand an derselben Stelle, an der zuvor das alte Bootshaus gestanden hatte. Die Gebäudelänge wurde um 4,15 Meter auf 21 Meter reduziert. Als Ersatz entsteht hierfür eine Terrasse. Im Erdgeschoss wird das Gebäude in erster Linie in einer offenen Stahlbeton-Bauweise errichtet. Dort sind ein Jugendkeller, eine Sommerküche, die Bootswerkstatt  und ein Behinderten-WC untergebracht. Bei Hochwasser kann dieser Bereich geflutet werden.   Spezielle Einrichtungen verhindern dabei, das Schmutzwasser durch Hochwasser ausgespült werden kann.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen