Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Land fördert Special Olympics 2017 in Willingen mit 60.000 Euro
Sportland Hessen

Land fördert Special Olympics 2017 in Willingen mit 60.000 Euro

sod_1.jpg

Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat die Special Olympics in Willingen besucht.
Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat die Special Olympics in Willingen besucht.
© SOD/Stefan Holtzem

Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat heute die Special Olympics in Willingen besucht und dabei die Bedeutung der Teilhabe am organisierten Sport für Menschen mit Behinderung hervorgehoben. Bei der Wintersportveranstaltung werden in den kommenden Tagen mehr als 700 Athletinnen und Athleten in verschiedensten Wettbewerben an den Start gehen.

Dem inklusiven Gedanken im Sport eine Bühne bieten

„Die Special Olympics bieten dem inklusiven Gedanken im Sport eine zentrale Bühne und stellen eine Bereicherung für das Sportland Hessen dar. Mit der Veranstaltung bringen wir die Inklusion im Sport in Hessen in das Bewusstsein der Menschen und sensibilisieren die Gesellschaft für dieses Thema. Menschen mit Behinderung sollen über den Sport eine Teilhabe an der Gesellschaft eröffnet werden. Um dies zu unterstützen, fördert das Land die Special Olympics in Willingen mit 60.000 Euro“, so Sportminister Peter Beuth.

Um den Behindertensport in Hessen noch umfassender unterstützen zu können, erfolgte Mitte 2015 die Einrichtung eines Referats in der Sportabteilung, das ausschließlich für die Bereiche Sport für Menschen mit Behinderung und Inklusion im Sport zuständig ist. Das ist bisher auf Landesebene einmalig und zeigt den Stellenwert der Thematik für die Hessische Landesregierung.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen