Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Mit Nachwuchsarbeit Maßstäbe in Deutschland gesetzt“
Innenminister Peter Beuth:

„Mit Nachwuchsarbeit Maßstäbe in Deutschland gesetzt“

Trainerikone Helmut Hampl mit Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

psx_20161209_141304.jpg

(v. l. n. r.) Helmut Hampl und Innenminister Peter Beuth
(v. l. n. r.) Helmut Hampl und Innenminister Peter Beuth
© Sabrina Feige/HMDIS

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat Helmut Hampl mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der Schwalbacher erhält die Ehrung für sein langjähriges ehrenamtliches Wirken als Tischtennis-Trainer sowie Entdecker und Förderer späterer Weltklassespiele wie Jörg Rosskopf oder Timo Boll. In seiner Rede betonte der Innenminister die Bedeutung von Hampls Arbeit im Sinne des Tischtennis-Sports in Deutschland.

„Die Nachwuchsarbeit, die Helmut Hampl sowohl bei seinem Stammverein TTV Gönnern als auch beim Hessischen Tischtennis-Verband geleistet hat, ist deutschlandweit zum Maßstab für Tischtennis-Profis und ihre Trainer geworden. Er hat dabei nicht nur ein herausragendes Gespür für Talente bewiesen, sondern immer auch den Sportler in den Mittelpunkt gerückt. Für viele seiner Spieler ist er dadurch zum Mentor geworden“, so Innenminister Peter Beuth.

Der gebürtige Offenbacher und ehemalige Bundesligaspieler hat 1980 seine Tätigkeit als Landestrainer beim Hessischen Tischtennis-Verband aufgenommen. Seit 2004 war er Cheftrainer eines der mitgliederstärksten Landesverbände im DTTB, dessen Nachwuchs bundesweit bei allen wichtigen Turnieren auf dem Treppchen vertreten ist. Im Rahmen der Kooperation des HTTV mit den Bundesligisten TTV Gönnern und TG Hanau hatte Hampl maßgeblichen Anteil an den beiden Champions-League-Siegen Gönnerns, zwei Pokal-Siegen und zwei zweiten Plätzen in der Meisterschaft. Seit Februar 2015 fungiert der 64-Jährige als Cheftrainer am Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de