Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Neue Gegentribüne ist Bekenntnis zum Standort“
Sportminister Peter Beuth:

„Neue Gegentribüne ist Bekenntnis zum Standort“

151218svwwrwe024.jpg

Innenminister Peter Beuth überreichte einen Bescheid an den SV Wehen Wiesbaden
© SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH

Land fördert Stadionumbau des SV Wehen Wiesbaden mit 3,5 Millionen Euro

Der SV Wehen Wiesbaden (SVWW) erhält für sein Stadion in der Berliner Straße eine neue Gegentribüne. Beim heutigen Spiel des Drittligisten gegen Rot-Weiß Erfurt wird der Hessische Innenminister Peter Beuth einen Bescheid in Höhe von 3,5 Millionen Euro überreichen. „Der SV Wehen Wiesbaden ist längst in der BRITA-Arena heimisch geworden. Die Entscheidung für die neue Gegentribüne ist ein Bekenntnis der Wehen Wiesbadener zu ihrem Standort in der Landeshauptstadt. Die schon heute tolle Stimmung im Stadion wird sich nach dem Umbau sicherlich noch steigern. Ich freue mich mit den Fans und den vielen Unterstützern des Vereins“, sagte der Innenminister.

Durch die Erweiterung der Westtribüne vergrößert sich nicht nur das Fassungsvermögen der Arena. Gleichzeitig wird mit der Baumaßnahme auch die Bedeutung des Fußball-Standortes Wiesbaden aufgewertet. Nach dem Neubau der Westtribüne entspricht das Fassungsvermögen der BRITA-Arena den Vorgaben der Deutschen Fußball-Liga für die Zweite Fußball-Bundesliga. Dort spielte der SVWW in den Jahren 2007 bis 2009. Mittelfristig strebt der Verein eine Rückkehr in die Zweite Liga an. Das Land fördere hessenweit Vereine bei der Sanierung, des Neubaus oder der Modernisierung von Sportstätten, unterstrich Peter Beuth. „Außerdem unterstützen wir viele kleinere Vereine. Von der Neuanschaffung von Sportgeräten, über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs bis zur Förderung der Jugendarbeit reicht die Bandbreite“, so der Sportminister.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de