Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Starke Partner für mehr Sicherheit in den Kommunen“
Innenminister Peter Beuth:

„Starke Partner für mehr Sicherheit in den Kommunen“

Elf neue freiwillige Polizeihelfer für vier Kommunen in Mittelhessen

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat in Gießen im Beisein von Polizeipräsident Bernd Paul und den Bürgermeistern der Kommunen Gießen, Linden, Hungen und Heuchelheim elf neue freiwillige Polizeihelferinnen und Polizeihelfer in den Dienst gestellt.

„Sicherheit ist nicht nur Aufgabe der Polizei, sondern eine Aufgabe für uns alle. Daher freut es mich umso mehr, dass es Menschen gibt, die sich freiwillig für das Wohl und für die Sicherheit ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürgern einsetzen. Den neuen Helferinnen und Helfern danke ich für ihre couragierte Entscheidung. Sie leisten damit den Kommunen einen wertvollen Dienst“, betonte der Innenminister.

In den vier Kommunen Gießen, Linden, Hungen und Heuchelheim werden die freiwilligen Polizeihelferinnen und Polizeihelfer zukünftig ihren Dienst versehen. Bereits im Jahr 2000 wurde in Hessen der Freiwillige Polizeidienst eingeführt. Er ist ein Angebot an die Kommunen, in die Sicherheit zu investieren. Die Ehrenamtler sind engagierte Bürgerinnen und Bürger – keine klassischen Polizeibeamtinnen und Beamten. Sie unterstützen aber die Polizeibehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Unter dem Motto „Präsenz zeigen - beobachten - melden" ist er in 95 Kommunen mit rund 420 Helferinnen und Helfern ein Erfolgsmodell.

Mehr Informationen zum Freiwilligen Polizeidienst finden Sie hier.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de