Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Vorbild für Menschen mit und ohne Behinderungen in Hessen“
Gratulation an Natascha Hiltrop zum Medaillengewinn in Rio

„Vorbild für Menschen mit und ohne Behinderungen in Hessen“

hiltropnatascha.jpg

Natascha Hiltrop Sportschützin SV Lengers
© LSBH

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth haben Sportschützin Natascha Hiltrop zu ihrem Erfolg bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro beglückwünscht. Die 24-Jährige, die für den SV Lengers 1964 an den Start geht, feierte mit dem Luftgewehr den Gewinn der Silbermedaille.

„Ich gratuliere Natascha Hiltrop ganz herzlich zur ihrem tollen Erfolg. Sie hat in einem spannenden Finale die Nerven behalten und sich mit dem Medaillengewinn für ihre großartige Leistung belohnt. Mit ihrem Auftreten ist sie eine wichtige Botschafterin des Sportlandes Hessen und Vorbild für Menschen mit und ohne Behinderungen in unserem Land“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

„Natascha Hiltrop ist nicht nur ob ihrer Silbermedaille eine der hessischen Vorzeigesportlerinnen aus dem paralympischen Bereich. Sie gibt dem Behindertensport in Hessen ein prominentes Gesicht und trägt mit ihren Leistungen und letztlich auch mit diesem herausragenden Erfolg dazu bei, Menschen mit Behinderungen auch abseits des Sports ­ noch besser in unsere Gesellschaft zu integrieren“, sagte Hessens Sportminister Peter Beuth. 


Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de