Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Organisationen im Katastrophenschutz

Deutsches Rotes Kreuz

drk-logo_artikel.jpg

Logo: Deutsches Rotes Kreuz
© Deutsches Rotes Kreuz

1863 gründete Henry Dunant mit der ersten internationalen Konferenz in Genf das Rote Kreuz. Anlass war die „Schlacht von Solferino“. Neben den nationalen Hilfsgesellschaften bildeten sich in Deutschland Sanitätsvereine und Frauenvereine. 1921 schlossen sich diese zum Deutschen Roten Kreuz zusammen. Das DRK ist seither Nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Für alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen gelten die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität.

Als Dachverband vertritt der DRK-Landesverband Hessen die Interessen von 41 Kreisverbänden, die wiederum knapp 500 Ortsvereinigungen bündeln. Über 356.000 Mitglieder fördern und unterstützen die Idee des Roten Kreuzes in Hessen. Etwa 20.000 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer leisten pro Jahr rund 2,1 Millionen ehrenamtliche Stunden – dies ergäbe bei einer angenommenen Vergütung von 25 € pro Stunde einen volkswirtschaftlichen Gegenwert von 52,5 Millionen €.