Aktuelles aus dem Bereich Sport

Aktuelles aus dem Bereich Sport
Das Bild zeigt den Spitzensportler Fabian Hambüchen.
„Vorbild für eine ganze Turnergeneration“
Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth haben Turner Fabian Hambüchen zu seinem Erfolg bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro beglückwünscht. Der 28-Jährige, der für den KTV Obere Lahn startet, feierte am Reck den Gewinn der Goldmedaille.
© matimix - Fotolia.com
550.000 Euro für Nachwuchsleistungszentrum und Fanprojekt
Das Land Hessen fördert das neue Nachwuchsleistungszentrum von Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 mit einer halben Million Euro. Auch das Darmstädter Fanprojekt erhält einen Bescheid: Mit 48.000 Euro Landesförderung kann die gute Präventionsarbeit fortgesetzt werden.
Christian Reitz
„Herausragender Repräsentant des Sports und der Polizei“
Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth haben Pistolenschütze Christian Reitz zum Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gratuliert. Der 29-jährige Polizeioberkommissar – ehemaliges Mitglied der Sportfördergruppe der hessischen Polizei – hat sich in Brasilien Edelmetall mit der Olympischen Schnellfeuerpistole gesichert.
Beuth
Gratulation an deutsche Dressur-Mannschaft zu Gold in Rio
Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth haben der deutschen Dressur-Mannschaft um die Hessen Dorothee Schneider und Sönke Rothenberger zu ihrem Erfolg bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro beglückwünscht. Im Anschluss an den Wettkampf übermittelten Bouffier und Beuth ihre Gratulationen an die 47-jährige Reiterin des Frankfurter Turnierstalls Schwarz-Gelb sowie an den 21-Jährigen aus Bad Homburg, die in Brasilien mit dem deutschen Team die Goldmedaille gewonnen haben.
Henri Junghänel
„Zum richtigen Zeitpunkt ins Schwarze getroffen“
Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth haben Sportschütze Henri Junghänel zum Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gratuliert. Der 28-jährige Odenwälder, der für den SV Rai-Breitenbach an den Start geht, siegte in Brasilien im Luftgewehr-Wettkampf.
Sportminister Peter Beuth, DOSB-Vorstandsvorsitzender und Chef de Mission, Michael Vesper und die Olympia-Teilnehmer/innen vor dem Flugzeug
„Botschafter des Sportlandes Hessen für Rio“
Innenminister Peter Beuth, Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, Lufthansa-Vorstandsmitglied Dr. Bettina Volkens und DOSB-Vorstandsvorsitzender Michael Vesper haben die deutschen Olympia-Teilnehmer am Frankfurter Flughafen verabschiedet. Gemeinsam wünschten sie den Top-Athletinnen und -Athleten viel Glück und Erfolg für die Spiele in Rio.
Tennis
„Sprungbrett in den Profi-Bereich“
Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat in Darmstadt das Finale der Internationalen Hessischen Meisterschaften im Tennis der Damen besucht.
Tennis
„Ein tolles Aushängeschild des Sportlandes Hessen“
Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat in Kassel das Tennis Turnier Wilhelmshöhe Open besucht und dem TC Bad Wilhelmshöhe zum 120. Jahrestag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 450 Euro überreicht.
Innenminister Peter Beuth eröffnet World Super Cup in Frankfurt am Main
„Im Rollstuhlbasketball wird Inklusion gelebt“
Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat in Frankfurt den World Super Cup im Rollstuhlbasketball eröffnet.
Fußball
„Tragende Säule des Zusammenlebens in Biebrich“
Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat im Rahmen eines Freundschaftsspiels zwischen dem FV Biebrich 02 und Fußballbundesligist FSV Mainz 05 dem Wiesbadener Fußballverein eine Förderung in Höhe von 500 Euro überreicht.
„Das Interesse an dem vom Innenministerium aufgelegten Projekts ist riesig. Es ist schon jetzt ein beachtlicher Erfolg."
„Programm schon jetzt ein beachtlicher Erfolg“
Das bundesweit einzigartige Förderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ des Landes Hessen ist ein Erfolgsprojekt.
Zieleinlauf eines Jungen mit Behinderung
„Sport ist ein wichtiger Motor der Inklusion“
Der Sport ist ein zentrales Mittel, um die Inklusion weiter voranzutreiben, betonte Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, im Rahmen des „Tags des Sportabzeichens“ in Fulda.
Schließen