Ehrenamt im Sport

zeugnisbeiblatt.zeugnisbeiblatt

Tafel mit Kreideschrift Ehrenamt
© Fotolia.com/Photo-K

Sport im Verein ist ohne Ehrenamt nicht denkbar. Das Sportangebot und die allgemeinwohlorientierte Arbeit in den Sportvereinen wird ganz überwiegend von Ehrenamtlichen getragen. Dies gilt sowohl für die Vorstandsebene als auch für die vielen Trainer und Übungsleiter sowie Schieds- und Kampfrichter. Insgesamt engagieren sich in den hessischen Sportvereinen rund 136.500 Mitglieder in ehrenamtlichen Positionen. Hinzu kommen gut 442.500 freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich bei entsprechenden Arbeitseinsätzen punktuell im Verein engagieren.

Diese ehrenamtlich erbrachten Leistungen in den Sportvereinen wären staatlich nicht zu organisieren und zu finanzieren. Deshalb fördert das Land Hessen die Vereinsarbeit umfassend und unterstützt damit auch den Einsatz der Ehrenamtlichen. Das beginnt auf der kleinsten Ebene mit der allgemeinen Förderung der Vereinsarbeit durch Lottomittel. Es geht weiter über die Förderung des Baus und der Sanierung von Sportstätten und das Förderprogramm „Weiterführung der Vereinsarbeit“, über das die Vereine die Anschaffung langlebiger Sportgeräte oder Instandhaltungsmaßnahmen an den vereinseigenen Sportstätten finanzieren können. Nicht zuletzt fördert das Land Hessen den Erhalt und Neubau der hessischen Schwimmbäder mit 50 Millionen Euro verteilt über fünf Jahre.

Dem Ziel, die Vereine zu beraten, sie fit zu machen für die Zukunft und damit gleichzeitig die Ehrenamtlichen zu entlasten, dient auch das vom Land Hessen unterstützte und finanzierte Projekt „Starker Sport. Starker Verein“. Im Rahmen des bis Ende 2021 angelegten Projektzeitraums erhalten 30 ausgewählte Projektvereine eine individuelle, mehrstufige und kostenlose Vereinsberatung.

Außerdem fördern wir seit 2016 über das bundesweit einzigartige Programm „Sport und Flüchtlinge“ die Einrichtung von Sport-Coaches in den hessischen Kommunen. Die Sport-Coaches sind ehrenamtlich tätig und bündeln vor Ort die Interessen der Beteiligten im Bereich Flüchtlinge und Sport.

Ehrenamtliche Verdienste und Leistungen im Sport in Hessen werden durch eine umfangreiche Anerkennungskultur gewürdigt. Sportvereine, die 100 Jahre oder älter sind, können neben der Sportplakette des Bundespräsidenten die Silberne und die Goldene Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten erhalten. Darüber hinaus verleiht das Land Hessen jährlich zwei Auszeichnungen zur Anerkennung individuellen ehrenamtlichen Engagements im Sport: Mit der Sportplakette des Landes werden neben herausragenden Sportlern und Trainern bis zu fünf Personen ausgezeichnet, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereinen und Verbänden um die Jugend- oder Breitenarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben. Außerdem verleiht der Hessische Minister des Innern und für Sport jedes Jahr fünf jungen hessischen Bürgern das mit einem Geldpreis von 2.000 Euro verbundene Dr. Horst-Schmidt-Jugendsport-Stipendium. Zudem lädt der Landtagspräsident zusammen mit dem Ministerpräsidenten verdiente Ehrenamtliche zum jährlichen Abend des Sports in den Hessischen Landtag ein. Um mehr über die bestehenden Ehrungen und Auszeichnungen sowie weitere Maßnahmen zur Förderung des Ehrenamts zu erfahren, klicken Sie bitte auf die jeweiligen Menüpunkte in der Rubrik Ehrenamt.

Der besonderen Bedeutung des Ehrenamts trägt zudem die von der Landesregierung zur Förderung des Bürgerengagements eingerichtete Ehrenamtsagentur Rechnung. Weitere Informationen zur Ehrenamtsförderung der Landesregierung finden Sie unter www.deinehrenamt.de.

 

Schließen