Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
DOA

Deutsche Olympische Akademie

doa_logo_farbe_cmyk_300dpi_3.jpg

Logo der Deutschen Olympische Akademie
Logo DOA
© DOA

Im Jahr 2007 gründete sich die Deutsche Olympische Akademie Willi Daume e.V. (DOA) durch die Zusammenlegung des Deutschen Olympischen Instituts, des Kuratoriums "Olympische Akademie und Olympische Erziehung" und der Willi-Daume-Stiftung. Die DOA hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Die hessische Landesregierung unterstützt die DOA bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem hessischen Ministerium des Innern und für Sport und der DOA statt.

Zweck der Akademie ist die Förderung des Sports im Sinne der satzungsgemäßen Aufgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sowie der Aufgaben, die dem DOSB durch die olympische Charta vorgegeben sind. Dies sind insbesondere

  • Initativen zur Vertiefung und Verbreitung des oylmpischen Gedankenguts
  • Beschäftigung mit Sinn- und Grundsatzfragen der olympischen und paralympischen Bewegung sowie des Sports in seinen unterschiedlichen Ausprägungen
  • Durchführung von Veranstaltungen und Erarbeitung von Stellungnahmen zu aktuellen und übergreifenden Fragen des Sports
  • Beratung des DOSB und anderer Organisationen sowie der Mitglieder der DOA
  • Maßnahmen zur olympischen Erziehung
  • Zusammenarbeit mit der Internationalen Olympischen Akademie und der Umsetzung der von dieser ausgehenden Intiativen
  • Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für schulische Einrichtungen
  • Lehrerfort- und -weiterbildung
  • Dokumentation zu Themen des Sports und der Olympischen Bewegung
  • Vergabe des Willi-Daume-Stipendiums
  • Herausgabe von Publikationen und Materialien
  • Durchführung von Wettbewerben.

Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und der Verfolgung ihrer Ziele wirkt die Akademie nach eigener Entscheidung und entsprechend der gegebenen Sachlage mit Organisationen und Einrichtungen des Sports, der Wissenschaft und der Kultur auf nationaler und internationaler Ebene zusammen.