Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Olympiastützpunkt Hessen

osp_hessen_artikel.jpg

Logo des Olympiastützpunkts Hessen
© http://www.osph.de/

Der Olympiastützpunkt als zentrale Anlaufstelle für Spitzensportler

Der Olympia-Stützpunkt Hessen (OSP) ist eine Dienstleistungseinrichtung im Rahmen der Spitzensportförderung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Er besteht seit 1988 und ist seit 1992 in der Trägerschaft des Landessportbundes Hessen. Das Serviceangebot des OSP steht den olympischen Spitzenverbänden und seinen Bundeskaderathletinnen und -athleten zur Verfügung. Es umfasst u. a. die sportmedizinische Versorgung, die sportphysiotherapeutische, die trainingswissenschaftliche und biomechanische leistungsdiagnostische Betreuung, die Ernährungsberatung, die sportpsychologische Betreuung sowie die Karrierekoordination der Athletinnen und Athleten. Zum erweiterten Angebot ist die Wohnmöglichkeit im Sportinternat „Haus der Athleten“ zu zählen. Der OSP kooperiert mit der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt-Goldstein, der einzigen Eliteschule des Sports in Hessen. Im regionalen Einzugsbereich werden derzeit ca. 250 Bundeskaderathletinnen und -athleten aus 20 Sportarten betreut.