Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Talentförderung in Hessen

Förderung von D-Kader-Athelten

Die Organisation des Spitzensport in Deutschland ist Aufgabe der Bundesfachverbände. Hierfür stellt das Bundesinnenministerium den Bundesfachverbände finanzielle Mittel zur Verfügung.

Die hessische Landesregierung unterstützt des Nachwuchsleistungssport in Hessen auf seinem Weg in die internationale Spitze.  Junge Leistungssportler/innen sind auf Grund ihrer Willensstärke, ihrer Zielorientierheit und Eigenmotivation oft Vorbilder für Gleichaltrige. Sie bewältigen die Doppelbelastung von "Schule und Training" zumeist sehr gut.

Um jedoch die Rahmenbedingungen für den Nachwuchsleistungssport in Hessen zu optimieren, stellt die hessische Landesregierung finanzielle Mittel zur Verfügung. Die sog. „D-Kader-Förderung“ umfasst Unterbringungs-, Fahrt- und Verpflegungskosten bei Trainingsmaßnahmen und die Beschäftigung von Trainern.

Trainerprogramm der Landesregierung

Als weitere wichtige Maßnahme zur Förderung des Leistungssports hat die Landesregierung zusammen mit dem Landessportbund Hessen e.V. im Jahr 2002 ein Trainerprogramm aufgelegt. Aus diesem Programm werden 19 bei den hessischen Sportfachverbänden hauptamtlich eingestellte Trainer finanziert.

Landesprogramm "Talentsuche und Talentförderung"

Das Landesprogramm "Talentsuche - Talentförderung" ist ein Kooperationsprogramm des Hessischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Hessen e.V.. Es trägt dazu bei, die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sportverbändern/-vereinen zu verbessern. Ziel ist es, den Einstieg ins leistungssportliche Training für Kinder und Jugendliche human und pädagogisch verantwortungsbewusst zu gestalten. Eine einseitige und zu frühe Spezialisierung soll vermieden werden. Vielmehr wird ein langfristiger, auf die sportliche Talententwicklung ausgerichteter Trainingsprozess sicher gestellt. Detaillierte Informationen zu dem Programm finden Sie im Downloadbereich.