Gemeinde Waldems wird 100. KOMPASS-Kommune

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Gemeinde Waldems wird 100. KOMPASS-Kommune

Als 100. Kommune in Hessen nimmt die Gemeinde Waldems (Rheingau-Taunus-Kreis) an der Sicherheitsinitiative KOMPASS (KOMMunal-ProgrAmmSicherheitsSiegel) teil. Innenminister Peter Beuth hat die Kommune bei einem Vor-Ort-Besuch offiziell in das Landesprogramm aufgenommen und den Einsatz für mehr Sicherheit und ein besseres Sicherheitsgefühl hervorgehoben.

„Die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik belegt, dass Hessen, der Rheingau-Taunus-Kreis und auch die Gemeinde Waldems sehr sicher sind. Mit KOMPASS wird nunmehr auch das Sicherheitsgefühl innerhalb der Kommune unter die Lupe genommen. Mögliche Wahrnehmungen der Waldemser Bürgerinnen und Bürger können dann in neue Ideen und lokale Maßnahmen einfließen. Mit neuen Impulsen und individuell zugeschnittenen Präventionsmaßnahmen wollen die Beteiligten vor Ort gemeinsam mit der Polizei die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl in Waldems weiter stärken. Die Polizei hat eine ganze Palette von individuellen Präventionsprojekten im Angebot. Ich bin überzeugt, dass auch kleinere Maßnahmen ein großes Plus an Sicherheit für Waldems bedeuten werden. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Waldems bereits die 100. KOMPASS-Kommune im Landesprogramm begrüßen können. Das erfolgreiche Sicherheitsprogramm wächst von Jahr zu Jahr und sorgt für mehr Lebensqualität in den teilnehmenden Kommunen“, sagte Innenminister Peter Beuth.

KOMPASS ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die hessischen Städte und Gemeinden. Ziel des Programms ist es, die Sicherheitsarchitektur in den Kommunen individuell weiterzuentwickeln. Mit der Teilnahme von Waldems am KOMPASS-Programm profitieren bereits mehr als 2,5 Millionen Hessinnen und Hessen von individuellen Sicherheitslösungen in ihrer Stadt oder Gemeinde. Waldems plant in naher Zukunft gemeinsam mit den bereits bestehenden KOMPASS-Kommunen Idstein, Niedernhausen und Hünstetten die Einrichtung eines Präventionsrats „Idsteiner Land“. Mit der Teilnahme an KOMPASS geht Waldems nunmehr einen Schritt weiter, um die Sicherheit und Ordnung für das Zusammenleben in der Kommune zu verbessern.

Hintergrund

KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel)

Mit Waldems nehmen bereits 100 hessische Kommunen an der Sicherheitsinitiative KOMPASS des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport teil. Über 2,5 Millionen Hessinnen und Hessen profitieren damit von der bundesweit einmaligen Initiative, die Ende 2017 eingeführt wurde. Zahlreiche Bürgerbefragungen und lokale Sicherheitskonferenzen haben seitdem stattgefunden. Als Ausfluss daraus sind jeweils vor Ort in den KOMPASS-Kommunen passgenaue Lösungen für identifizierte Problemlagen angestoßen und vielerorts bereits umgesetzt worden. Mit KOMPASSpartner und KOMPASSregion bietet die Sicherheitsinitiative des Landes fortan speziell auch kleineren Kommunen einen leichten Einstieg in das Sicherheitsprogramm, die zunächst als KOMPASSpartner von einzelnen KOMPASS-Bausteinen profitieren können. Ebenso können sich mehrere kleinere Kommunen als KOMPASSregion zusammentun und so gemeinsam die Vorteile des Programms nutzen und sich das kommunalen Engagement für mehr Sicherheit aufteilen. Weiterführende Informationen zum KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel finden Sie unter kompass.hessen.deÖffnet sich in einem neuen Fenster. Interessierte Kommunen können sich an kompass@hmdis.hessen.de wenden.

Schlagworte zum Thema