Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Hessen-Karte

In Hessen gibt es 426 Gemeinden und 21 Landkreise.

Diese haben sich zur Förderung ihrer Interessen in den kommunalen Spitzenverbänden zusammengeschlossen. 

Vor der kommunalen Gebietsreform in den 70er Jahren war die Zahl der Gemeinden und Landkreise erheblich höher.

Gemeinden, Ortsteile und Personen können unter bestimmten Vorausetzungen eine Ehrung im Namen des Freiherrn-vom-Stein erhalten.

Themen
Broschüre Hessisches Gemeindelexikon
Gemeinden und Landkreise
Die fünf hessischen Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern, Darmstadt, Frankfurt am Main, Kassel, Offenbach am Main und Wiesbaden, sind kreisfreie Städte, gehören also keinem Landkreis an.
Spitzenverbände
Spitzenverbände
Zur Förderung ihrer Interessen haben sich die Gemeinden im Hessischen Städte- und Gemeindebund (Mühlheim am Main) und im Hessischen Städtetag (Wiesbaden), die Landkreise im Hessischen Landkreistag (Wiesbaden) zusammengeschlossen.
Dokumentation 1977
Gebietsreform
In der Zeit zwischen 1970 und 1977 wurde in Hessen die kommunale Gebietsreform durch­geführt. Die gebietliche Neuordnung hatte in erster Linie zum Ziel, die Verwaltungskraft der Gemein­den und Kreise zu stärken und ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern.
Freiherr-vom-Stein-Plakette
Freiherr-vom-Stein-Ehrungen
Freiherr-vom-Stein-Ehrungen des Hessischen Ministers des Innern und für Sport für Gemeinden und Personen Die besondere Beziehung zwischen dem Freiherrn vom Stein (1757 - 1831) und dem Land Hessen
Vitale Orte 2030
In Zeiten von Urbanisierung und demografischem Wandel sind neue Ideen gefragt, damit Hessens Städte und Gemeinden auch für kommende Generationen lebenswert bleiben. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen wird unter der Überschrift „Vitale Orte" dieser anspruchsvollen Aufgabe nachgegangen.