Staatssekretär Dr. Stefan Heck mit dem Gesamtsieger des militärpolizeilichen Wettkampfes, Herrn Jochen Schmidt

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Staatssekretär Dr. Stefan Heck dankt Soldaten für verlässliches Engagement

Die Bundeswehr ist nicht nur ein Bestandteil der demokratischen Gesellschaft, sondern auch ein unersetzlicher Partner Hessens.

Anlässlich des Besuchs der sicherheitspolitschen Informationsveranstaltung der 9. Kompanie des Feldjägerregiments 2 in Fritzlar hat Staatsekretär Dr. Stefan Heck die tiefe Verbundenheit des Landes Hessen mit der Bundeswehr hervorgehoben und den Soldatinnen und Soldaten für das verlässliche Engagement gedankt.

„Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee und damit Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft. Sie leistet mit zahlreichen wichtigen Auslandseinsätzen einen entscheidenden Beitrag dafür, dass wir auch in Hessen in Sicherheit und Freiheit leben können. Gleichzeitig ist sie auch bei Notlagen im Inland gefragt, wie zuletzt bei der Unterstützung der größten Impfaktion in unserem Land oder bei der Bekämpfung der Starkregenereignisse in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Die Bundeswehr hat nicht nur hierbei erneut unter Beweis gestellt, dass sie ein unersetzlicher Partner Hessens und eine tragende Säule in der hessischen Sicherheitsarchitektur ist. Für Ihr verlässliches Engagement möchte ich Ihnen meinen Respekt aussprechen und Ihnen auch im Namen der Hessischen Landesregierung von Herzen danken“, sagte Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Verlässlich in Krisenzeiten

Im Wege der Amtshilfe, unterstützte die Bundeswehr zuletzt in Hessen in beeindruckender Weise die Landkreise und kreisfreien Städte im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung, insbesondere bei der Beschaffung und Verteilung von medizinischen Gütern wie Masken und Desinfektionsmitteln, bei der Kontaktpersonennachverfolgung, bei Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen und als personelle Unterstützung im pflegerischen Bereich oder in den Impfzentren. Hessische Soldatinnen und Soldaten waren 2021 neben zahlreichen Auslandseinsätzen auch in den von Starkregenereignissen und Hochwasser betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Hier sorgten sie für die kurzfristige Versorgung der Bevölkerung mit medizinischen Gütern oder bei der Einrichtung von Unterkünften für in Not geratene Menschen. Durch die zügige Hilfe stellte die Bundeswehr auch hier ihre Einsatzbereitschaft und Professionalität unter Beweis.

Das Landeskommando Hessen ist erster Ansprechpartner in allen Fragen möglicher Unterstützungsleistungen der Bundeswehr in Hessen. Die 2007 in Dienst gestellte zentrale Kommandobehörde ist die territoriale Wehrorganisation im Bundesland. Mit Sitz in Wiesbaden fungiert sie als enges Verbindungselement der Bundeswehr zur Hessischen Landesregierung.

Schlagworte zum Thema