Logo Hessen3C und NCAZ

Hessen ist Partner im Nationalen Cyber-Abwehrzentrum

Seit dem 15.09.2021 ist das Land Hessen, vertreten durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C) des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport (HMdIS), im Nationalen Cyber-Abwehrzentrum (Cyber-AZ) des Bundes vertreten.

Lesedauer:2 Minuten:

Cybersicherheit ist heute mehr denn je auch ein Grundpfeiler der öffentlichen Sicherheit und dadurch verstärkt im Fokus der Sicherheitsbehörden. Bedroht wird die Cybersicherheit nicht zuletzt durch die zunehmende Agilität und die professionellen Fähigkeiten der Angreifer im Cyberraum. Um diese Angriffe effizient abzuwehren, ist eine Vernetzung mit anderen Ländern und dem Bund im Bereich der Cybersicherheit sinnvoll und notwendig.

Das Cyber-AZ mit Sitz in Bonn ist im Bereich der Cyberabwehr die Kooperations-, Kommunikations- und Koordinationsplattform der relevanten (Sicherheits-)Behörden unterschiedlicher Ressorts und Ebenen des Bundes; dies sind das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, das Bundeskriminalamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz, die Bundespolizei, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, der Bundesnachrichtendienst, der Militärische Abschirmdienst und das Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr sowie die bayrische Cyber-Abwehr und die Schwerpunktstaatsanwaltschaften Cyber aus Bamberg und Köln als Vertreter der Justiz. Hessen3C ist somit nach der bayerischen Cyber-Abwehr die zweite Landeseinrichtung, welche als Partner im Cyber-AZ aufgenommen wird.

Die Kernbehörden des nationalen Cyber-Abwehrzentrums profitieren von der durch den hessischen Beitritt verbesserten Sicht auf die Cybersicherheitslage in Ländern und Kommunen. Hessen profitiert seinerseits von der schnellen Teilhabe an Information der Bundesbehörden und dem kurzen Draht zu den zuständigen Bundesbehörden in konkreten Einzelfällen. Diese Informationen erlauben es den in Hessen zuständigen Stellen schneller und besser zu reagieren.

Das Hessen3C mit Sitz in Wiesbaden ist ein zentrales Element der hessischen Cyber-Sicherheitsarchitektur und wurde im April 2019 eröffnet. Es hat die Aufgabe, die Sicherheit in der Informationstechnik des Landes zu erhöhen, cyberspezifische Gefahren abzuwehren, die Effizienz der Bekämpfung der Cyberkriminalität zu erhöhen, Synergien zu schaffen und Kommunen, Unternehmen, Betreiber Kritischer Infrastrukturen sowie Bürgerinnen und Bürger zu beraten. Ein wesentlicher Bestandteil zur Erreichung dieser Ziele ist der regelmäßige Informationsaustausch zu Cyberthemen zwischen Hessen3C, der hessischen Polizei und dem hessischen Verfassungsschutz sowie die Erstellung eines gemeinsamen Lagebildes für Hessen.