Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Innenminister Beuth zu Gast auf der „9. Wetzlarer Polizeischau“

Peter Beuth: „In Ihren Projekten steckt viel Arbeit, eine große Portion Engagement und jede Menge Herzblut drin. Hierfür danke ich Ihnen sehr herzlich.“

Lesedauer:3 Minuten

Innenminister Peter Beuth hat die „9. Wetzlarer Polizeischau“ besucht, welche vom Verein Pro Polizei Wetzlar organisiert wird. Im Rahmen des Termins übergab der Minister eine Förderung in Höhe von 500 Euro und dankte dem Verein für sein herausragendes Engagement für die hessische Polizei.

„Die Landesregierung hat mit dauerhaften Investitionen in den vergangenen Jahren eindrucksvoll untermauert, dass uns unsere Polizei wichtig und wertvoll ist. Wir haben die Polizei nicht nur personell massiv gestärkt, sondern sie insbesondere materiell und technisch auf ein neues Level gehoben. Aber auch die Unterstützung aus der Zivilgesellschaft ist für die Kolleginnen und Kollegen von großer Bedeutung. Pro Polizei Wetzlar fördert seit vielen Jahren mit Veranstaltungen, Vorträgen und Aktionen das Verständnis für die Polizeiarbeit in der Region. In Ihren Projekten steckt viel Arbeit, eine große Portion Engagement und jede Menge Herzblut drin. Hierfür danke ich Ihnen sehr herzlich“, so Innenminister Peter Beuth.

Einblicke in die Felder der Gefahrenabwehr

Die Wetzlarer Polizeischau findet regelmäßig einmal im Jahr statt. Pandemiebedingt konnte die letzte Veranstaltung allerdings im Jahre 2019 durchgeführt werden. Damals besuchten die Polizeischau rund 10.000 Besucher. Mit Diensthundevorführungen der Polizeidirektion Lahn-Dill und Bundespolizei, einer Judovorführung sowie einer Rettungsübung der Feuerwehr und Malteser bot die 9. Polizeischau den Besuchern interessante Einblicke in die unterschiedlichsten Felder der Gefahrenabwehr. Unterstützt wurde der Verein bei der Durchführung durch verschiedene Organisationen und Institutionen wie zum Beispiel dem Blauen Kreuz, der Bundespolizei, der Bundeswehr und dem Malteser Hilfsdienst.

Pro-Polizei Wetzlar e.V. ist eine 1996 gegründete Bürgerinitiative. Ziel des Vereins ist es, die Polizei ideell und materiell zu unterstützen und zugleich präventiv tätig zu werden. Der Verein hat über 900 Mitglieder und möchte mit seiner Arbeit zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger der Region hinter ihrer Polizei stehen. Hierzu veranstaltet er auch eigene Präventionsveranstaltungen.

Schlagworte zum Thema