Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Land fördert den Sport in Steinau mit rund 475.000 Euro

Innenminister Peter Beuth hat die Stadt Steinau an der Straße besucht und zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 475.000 Euro an den Magistrat der Stadt übergeben. Mit den Zuwendungen unterstützt das Land die Modernisierung des Freibades im Stadtteil Ulmbach sowie die Sanierung des Tennen-Sportplatzes in Ulmbach.

„Unsere Vereine und Sportstätten sind als Motor des Miteinanders und Schwungrad für Gemeinschaft und Zusammenhalt, was gerade nach den beiden Pandemiejahren jetzt so wichtig ist. Das Freibad in Ulmbach hat sich über zwei Generationen hinweg darüber hinaus als Stätte für Gesundheit, Erholung und Bewegung etabliert. Es ist heute ein wichtiger und sehr beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Auch der Tennen-Sportplatz hat als frei zugänglicher Bewegungsplatz eine wichtige Bedeutung gerade für Kinder und Jugendliche. Beide Maßnahmen sind zentrale Bausteine für die Modernisierung der sportlichen Infrastruktur in der Stadt Steinau und ich freue mich sehr, dass wir die Stadt hier mit rund 475.000 Euro ordentlich unterstützen können,“ sagte Innenminister Peter Beuth.

Spielbetrieb soll wieder aufgenommen werden

Das im Jahr 1976 gebaute Freibad in Ulmbach ist wegen des jahrzehntelangen Gebrauchs und nicht zuletzt auch wegen neuer Anforderungen für Schwimmbäder sanierungsbedürftig. Geplant ist eine Sanierung der Beckenanlage, die vom Land Hessen mit einer Zuwendung von 457.000 Euro gefördert wird. Das Freibad verfügt über ein Kinderplanschbecken sowie ein Kombibecken für Nichtschwimmer und Schwimmer mit ca. 360 m² Wasserfläche. Als Sportstätte dient es dem schulischen Sportunterricht der örtlichen Bilzbergschule und als Ausbildungsstätte für die angebotenen Schwimmkurse unterstützt es die Schwimmfähigkeit der Bevölkerung. Ein klares Bekenntnis zum Schwimmbadstandort Ulmbach hat die Stadt Steinau bereits in der Vergangenheit gefasst und in den Jahren 2018 und 2019 die veraltete Badewassertechnik komplett ausgetauscht und so bereits wesentliche Energieeinsparungen erreichen können.

Der Tennen-Sportplatz in Steinau wird von dem Fußballverein SG Ulmbach-Kressenbach als Trainingsplatz sowie von der örtlichen Bilzbergschule für besondere Anlässe wie z.B. die Austragung der Bundesjugendspiele genutzt. Momentan ist kein Spielbetrieb auf dem Tennen-Sportplatz möglich. Damit der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden kann, muss sich der im Eigentum der Stadt Steinau befindliche Platz saniert werden. Diese Sanierung wird vom Land Hessen mit einer Zuwendung in Höhe von 16.000 Euro gefördert.

Bereits 140 Schwimmbäder in Hessen mit mehr als 38 Millionen Euro gefördert

Die Hessische Landesregierung stellt für 2022 insgesamt rund 61 Millionen Euro für die Sportförderung bereit. Davon werden knapp 20 Millionen Euro in den reinen Sportstättenbau und die Sanierung investiert. Mindestens zehn Millionen Euro stehen seit 2019 jährlich allein für die Sanierung und Modernisierung von Hessens Frei- und Hallenbändern über das Sonderprogramm SWIM bereit. Seit Beginn des SWIM-Programms wurden bereits mehr als 140 Schwimmbäder mit einer Gesamthöhe von mehr als 38 Millionen Euro gefördert.

Weitere Informationen zum Förderprogramm SWIM finden Sie unter swim.hessen.deÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Sportland Hessen:

Ein wichtiges Ziel der Sportförderung in Hessen ist es, für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Hessens Sportvereine zählen etwa 2,1 Millionen Mitglieder, die in mehr als 7.500 Vereinen des Landessportbundes organisiert sind. Die Hessische Landesregierung hat den organisierten Sport in Hessen 2021, unabhängig von Corona-Hilfsprogrammen, mit einem Volumen von rund 61 Millionen Euro unterstützt. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen.

Die Sportförderpolitik der Landesregierung setzt dabei bei den kleinsten Einheiten, den Vereinen in den Kommunen an. Die Bandbreite der Unterstützung für insbesondere kleinere Vereine reicht von der Neuanschaffung von Sportgeräten über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebes bis zur Förderung der Jugendarbeit. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen. Insgesamt rund 65,5 Millionen Euro stehen für die Förderung des Sports in Hessen bereit.

Schlagworte zum Thema