Hessisches Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz

Zuwendung in Höhe von 40.000 Euro für Skiinternat Willingen

Sportminister Peter Beuth hat die Stadt Willingen besucht und dem Hessischen Skiverband einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 40.000 Euro überreicht. Der Hessische Skiverband, der in den letzten fünf Jahren Förderungen in Höhe von rund 543.000 Euro seitens des Landes Hessen erhalten hat, erhält die Förderung wie in den vergangenen Jahren für den Weiterbetrieb des Skiinternats Willingen.

„Die Förderung des Wintersports in Hessen ist der Landesregierung ein wichtiges Anliegen. Mit der jährlichen Landeszuwendung in Höhe von 40.000 Euro leistet die Landesregierung deshalb einen Beitrag zum Erhalt des Skiinternats Willingen und fördert die Nachwuchsarbeit im hessischen Wintersport. Den Nachwuchssportlerinnen und -sportlern wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Spaß,“ sagte Sportminister Peter Beuth.

Skiinternat Willingen

Das Skiinternat Willingen ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Hessischen Skiverbandes e.V. Es wurde bereits 1979 als notwendige Institution zur Unterbringung auswärtiger Kader- und Nachwuchssportler und zur Förderung des Leistungssports in Willingen eröffnet. Zurzeit werden im Skiinternat Willingen Schülerinnen und Schüler betreut, die die Kooperative Gesamtschule in Willingen (Uplandschule) besuchen. Im Internat wohnen die Schülerinnen und Schüler, die am Bundesstützpunkt – Nachwuchs Winterberg/Willingen in den verschiedenen nordischen Skidisziplinen Skilanglauf, Biathlon, Skisprung und Nordische Kombination trainieren und deren Schulweg eine schulnahe Unterbringung erforderlich macht.

Sportförderung in Hessen steigt auf Rekordniveau

Ein wichtiges Ziel der hessischen Sportförderung ist es, für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Hessens Sportvereine zählen etwa 2,1 Millionen Mitglieder, die in knapp 7.500 Vereinen des Landessportbundes organisiert sind. 2023 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordmitteln von mehr als 68 Millionen Euro. Die Sportförderpolitik der Landesregierung setzt bei den kleinsten Einheiten, den Vereinen in den Kommunen, an. Die Bandbreite der Unterstützung für insbesondere kleinere Vereine reicht von der Neuanschaffung von Sportgeräten über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebes bis zur Förderung der Jugendarbeit.

Mit dem Newsletter „Sportland Hessen“Öffnet sich in einem neuen Fenster informiert das Hessische Ministerium des Innern und für Sport über die gesamte Bandbreite des Sports in Hessen.

Schlagworte zum Thema