Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

FC Ober-Abtsteinach e. V. erhält Bescheid in Höhe von 50.000 Euro

Sportminister Peter Beuth hat dem Fußballclub Ober-Abtsteinach einen Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro aus dem Sonder-Investitionsprogramm Sportland Hessen zur ökologischen Sanierung des Kunstrasenplatzes im Rahmen des Projekts „Waste Field“ überreicht.

Lesedauer:3 Minuten:

„Eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik ist die bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen für die Vereine. Zeitgemäß bedeutet in diesem Fall sogar die nachhaltige und umweltschonende Sanierung eines Kunstrasenplatzes mit modernster Technik. Der neue Platz wird nach Ablauf seiner voraussichtlichen Lebenszeit von etwa 15 Jahren zu 100 Prozent recycelbar sein. Dabei schreckt der Verein auch nicht vor Mehrkosten zurück und sendet so ein starkes Zeichen im Sinne der Nachhaltigkeit. Ich gratuliere dem Verein zu diesem innovativen Projekt und wünsche gleichzeitig viel Erfolg sowie einen Kunstrasenplatz, der unter anderem Kinder und Jugendliche in ihrer sportlichen Begeisterung fördert und zusammenbringt. Schließlich ist Sport nicht nur eine Freizeitbeschäftigung. Er vermittelt fundamentale Werte und Ideale im Umgang miteinander wie Toleranz, Fairplay und Integration“, so Innenminister Peter Beuth bei der Übergabe.

Der FC Ober-Abtsteinach e. V. mit seinen mehr als 480 Mitgliederinnen und Mitgliedern fungiert mit seiner Sportanlage seit 2006 als DFB-Stützpunkt zur individuellen Förderung von Jugendspielern im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms. Der Sportverein bietet für Groß und Klein, Jung und Alt ein breitgefächertes Sportangebot an. Neben einer großen Fußballabteilung gibt es Gymnastikgruppen, Leichtathletik und Tanzgruppen.

Sportförderung in Hessen steigt auf Rekordniveau

Ein wichtiges Ziel der hessischen Sportförderung ist es, für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Hessens Sportvereine zählen etwa 2,1 Millionen Mitglieder, die in mehr als 7.500 Vereinen des Landessportbundes organisiert sind. Die Hessische Landesregierung hat den organisierten Sport in Hessen 2021, unabhängig von Corona-Hilfsprogrammen, mit einem Volumen von rund 61 Millionen Euro unterstützt. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen.

Die Sportförderpolitik der Landesregierung setzt dabei bei den kleinsten Einheiten, den Vereinen in den Kommunen an. Die Bandbreite der Unterstützung für insbesondere kleinere Vereine reicht von der Neuanschaffung von Sportgeräten über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebes bis zur Förderung der Jugendarbeit. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen. Insgesamt rund 65,5 Millionen Euro stehen für die Förderung des Sports in Hessen bereit.

Mit dem Newsletter „Sportland Hessen“ informiert das Hessische Ministerium des Innern und für Sport über die gesamte Bandbreite des Sports in Hessen.

Schlagworte zum Thema