Innenminister übergibt Förderbescheid in Halle

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Innenminister übergibt Bescheide in Höhe von mehr als 830.000 Euro

Innen- und Sportminister Peter Beuth: „Mit der Unterstützung stärken wir ganz bewusst das Ehrenamt hier in Fulda.“

Lesedauer:6 Minuten

Innenminister Peter Beuth hat die Stadt Fulda besucht und gleich drei Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 830.000 Euro des Landes Hessen an Sportdezernent und Bürgermeister Dag Wehner übergeben. Die Stadt Fulda erhält 750.000 Euro für die Sanierungsmaßnahmen des Deutsch-Amerikanischen Sportzentrums, 70.000 Euro zur Erweiterung des Feuerwehrhauses in Dietershan sowie weitere rund 13.000 Euro zur Ersatzbeschaffung von Geräten für die Atemschutzwerkstatt in Fulda.

„Die Landesregierung unterstützt das Sport- und Feuerwehrwesen mit Rekordmitteln. Dass Sie heute gleich drei Bescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 830.000 Euro erhalten, ist dennoch etwas Besonderes. Die Pandemie war eine große Herausforderung für den Sport und die Feuerwehren in Fulda. Mit der Unterstützung der Sanierungsmaßnahmen am Deutsch-Amerikanischen Sportzentrum sowie der Förderung des Feuerwehrhauses in Dietershan stärken wir daher ganz bewusst das Ehrenamt hier in Fulda. Wir freuen uns, dass die Wilmingtonhalle als reine Tischtennishalle ausgebaut wird, so dass die Sportlerinnen und Sportler künftig optimale Trainingsbedingungen vorfinden werden. Darüber hinaus sind wir dankbar für die unbezahlbare Arbeit der Kameradinnen und Kameraden, die künftig über mehr Platz im Feuerwehrhauses in Dietershan verfügen. Bei den anstehenden Baumaßnahmen wünsche ich Ihnen viel Erfolg sowie weiterhin viel Freude im Ehrenamt“, so Innen- und Sportminister Peter Beuth.

„Wir freuen uns sehr über diese dreifache Anerkennung für unsere Stadt. Die Sanierung des Deutsch-Amerikanischen Sportzentrums ist neben dem Ausbau des Stadions in der Johannisaue eine der größten investiven Maßnahmen im Bereich des Sports. Ebenso erfreulich ist es, dass das Land Hessen mit zwei Fördermaßnahmen im Bereich der Ausstattung und Infrastruktur die wichtige Arbeit der Feuerwehren und Rettungsdienste weiter unterstützt“, erklärte der Bürgermeister der Stadt Fulda, Dag Wehner.

Sanierung des Deutsch-Amerikanisches Sportzentrums

Die ehemalige Liegenschaft der US-Armee im Fuldaer Münsterfeld besteht aus zwei Sporthallen, die durch einen mittleren Erschließungstrakt mit Sanitärräumen verbunden sind. Die in den 1930er Jahren erbaute Wilmingtonhalle dient dem Tischtennis-Bundesligisten TTC Fulda-Maberzell seit vielen Jahren als Trainings- und Spielort mit Platz für bis zu 800 Zuschauer. Neben der Bundesligaspielstätte betreibt der TTC Fulda-Maberzell dort eine Sportschule und Tischtennis-Leistungszentrum, welches sich auf Kooperationen mit Schulen und den Behindertensport konzentriert.

Die als Erweiterungsbau für Basketballzwecke entstandene Black-Horse-Halle wurde 1983 zusammen mit dem mittleren Funktionstrakt errichtet. Die Black-Horse-Sporthalle wird durch verschiedene Basketball-, Fußball- und Badmintonvereine für den Trainings- und Spielbetrieb und bei Spielen der 1. Tischtennis-Bundesliga als Aufwärm- und Cateringbereich genutzt. Des Weiteren nutzt das Polizeipräsidium Osthessen seine Nähe zum Deutsch-Amerikanischen Sportzentrum und führt in der Black-Horse-Halle Ausbildungseinheiten sowie Sporteignungstests durch.

Bei der Sanierung ist unter anderem die Erneuerung der Belüftungsanlage, Heizung und elektrischen Anlagen und eine Modernisierung der sanitären Anlagen und Umkleiden geplant. Zudem soll das Holzparkett ausgebaut und durch einen flächenelastischen Sportboden mit Fußbodenheizung ersetzt werden. Die Flachdachaufbauten werden wärmeschutztechnisch verbessert.

Erweiterung des Feuerwehrhauses Dietershan

Die Stadt Fulda plant die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Fulda-Dietershan. Mit der Erweiterung sollen ein Schulungsraum, eine Teeküche sowie geschlechterspezifisch getrennte Umkleiden und sanitäre Anlagen geschaffen werden. Darüber hinaus plant sie die Ersatzbeschaffung eines Atemluftkompressors sowie eines Maskenreinigungsautomaten für die Atemschutzwerkstatt des Atemschutzverbundes Fulda Im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit mit elf weiteren Kommunen des Landkreises Fulda betreibt die Stadt Fulda den Atemschutzverbund. Die Wartung und Prüfung der gemeinsamen Atemschutztechnik des Atemschutzverbundes erfolgt in der Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr der Stadt Fulda.

„Die Hessische Landesregierung misst der Feuerwehrförderung eine besondere Bedeutung bei. Wir investieren daher bewusst in den Ausbau der Infrastruktur für die Feuerwehr und sorgen für eine angemessene Ausstattung, denn diese ist die Voraussetzung, damit sie anderen Menschen helfen können,“ so Innenminister Peter Beuth.

Die Hessische Landesregierung unterstützt den Aus- und Neubau von Feuerwehrhäusern sowie die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen in noch nie dagewesenem Umfang. Um den unschätzbaren Wert des ehrenamtlichen Einsatzes der rund 80.000 Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren sowie im hessischen Katastrophenschutz zu unterstreichen und die Arbeit der Freiwilligen vor Ort noch besser zu unterstützen, hat das Land vor Jahren beschlossen, die Investitionen weiter zu erhöhen: Allein die Garantiesumme für den Brandschutz in Hessen konnte auf 43 Millionen Euro in diesem Jahr erhöht werden.

Hintergrund: Sportförderung in Hessen auf Rekordniveau

Ein wichtiges Ziel der hessischen Sportförderung ist es, für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Hessens Sportvereine zählen etwa 2,1 Millionen Mitglieder, die in mehr als 7.500 Vereinen des Landessportbundes organisiert sind. Die Hessische Landesregierung hat den organisierten Sport in Hessen 2021, unabhängig von Corona-Hilfsprogrammen, mit einem Volumen von rund 61 Millionen Euro unterstützt. 2022 fördert die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen. Insgesamt rund 65,5 Millionen Euro stehen für die Förderung des Sports in Hessen bereit. 

Mit dem Newsletter „Sportland Hessen“ informiert das Hessische Ministerium des Innern und für Sport über die gesamte Bandbreite des Sports in Hessen.

Schlagworte zum Thema