Speziell für den Bereich Cybersicherheit

Forschungsförderung

fotolia_138238961_s.jpg

Zwei Wissenschaftler
© kasto / Fotolia.com

„Runder Tisch Cybersicherheit Hessen“ und anwendungsorientierte Forschungsförderung Cybersicherheit

Die hohe Geschwindigkeit bei der Weiterentwicklung und Verbreitung digitaler Technologien erfordert innovative Sicherheitsmaßnahmen. Politik und Verwaltung nehmen sich der Herausforderungen dieser digitalen Welt an und müssen dabei den Wandel von der analogen zur digitalen Gesellschaft gestalten und steuern. Die Hessische Landesregierung verfolgt beim Thema Schutz in der virtuellen Welt mit der Agenda ‚Cybersicherheit @ Hessen‘ einen ganzheitlichen Ansatz. Eine Säule dabei ist die Förderung der Cybersicherheitsforschung durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport.

Über den Runden Tisch Cybersicherheit @ Hessen werden im Dialog zwischen den zuständigen Ministerien und Forschungseinrichtungen in Darmstadt Forschungsthemen aus Sicht des e-Governments platziert. So sollen Forschung und Anforderungen aus praktischer Sicht zusammengeführt werden.

Konstituierung des Runden Tisches Cybersicherheit @ Hessen

Die konstituierende Sitzung des Runden Tisches fand im Rahmen des ersten Cybersicherheitsgipfel Hessen am 26. Februar 2016 in Frankfurt am Main statt. Es nahmen das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS), das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die Technische Universität Darmstadt, die Hochschule Darmstadt und die beiden Fraunhofer Institute für Sichere Informationstechnologie (SIT) sowie für Graphische Datenverarbeitung (IGD) in Darmstadt teil.

Aktuelle Forschungsprojekte

Daraus entwickelte sich das 1. Forschungscluster. Mit Fördermitteln des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) werden unter Konsortialleitung des Fraunhofer SIT im Rahmen des Verbundantrags „Gestaltung ausbalancierter Schutzinteressen für die digitale Verwaltung“ sechs Teilprojekte umgesetzt:

  • Schutz vor Informationsabflüssen (mit den beiden Schwerpunkten „Schutz vor unerwünschtem Verbreiten sensibler Dokumente“ und „Zukunftssichere zentrale Softwareverteilung über Netzwerkgrenzen“)

  • Sexting-Warnung

  • Biometrie & Visuelle Analyse

  • Sichere E-Mail

  • Authentifikation E-Government

  • Awareness IT-Sicherheit & Privatsphäre

Die Projekte starteten im Herbst 2016 und haben teils Laufzeiten von mehreren Jahren.

Begleitung der Forschungsförderung Cybersicherheit

Auf Arbeitsebene des Runden Tisches Cybersicherheit @ Hessen sind alle hessischen Ministerien beteiligt. Dort werden neue Themenschwerpunkte eingebracht sowie die vereinbarten Themen begleitet. Die Förderempfänger berichten über den Fortgang ihrer Forschungsvorhaben im Rahmen von internen Begleitkonferenzen.

Schließen